Erneut Vandalismus am Messebahnhof Laatzen: mehrere Festnahmen

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Bundepolizisten sind in der Nacht von Freitag, 27.11.2020, auf Sonnabend, 28.11.2020, wieder auf dem Messebahnhof Laatzen im Einsatz gewesen. Dort haben sie insgesamt zehn Jugendliche in Gewahrsam genommen. Alle wohnen in Laatzen und sind zwischen 14 und 16 Jahren alt. Sie randalierten nach Polizeiangaben am Messebahnhof Laatzen und flohen nach Polizeiankunft teilweise Richtung Hauptbahnhof. Dort wurden die Jugendlichen gestellt.

Die Bundespolizei war erneut am Messebahnhof im Einsatz – Foto: JPH

Ein 16-Jähriger zündete der Polizei zufolge einen Böller und beschädigte ein Fallrohr. Drei weitere Jungen im Alter 15 und zweimal 16 Jahre beschädigten demzufolge mit Fußtritten einen Süßigkeitenautomaten. Ein 15-jähriger Rumäne wies sich mit einem gefälschten Schülerausweis aus. Ein 14-Jähriger hatte ein Butterfly-Messer dabei und ein 15-Jähriger ein Einhandmesser.

Alle Jugendlichen wurden in Gewahrsam genommen und teilweise den Eltern übergeben. Die Mutter des 14-Jährigen wurde nicht erreicht und die Eltern eines Afghanen wollten ihren Sohn nicht abholen. Beide Kinder wurden dem Jugendamt übergeben. Alle Eltern erhalten demnächst eine Rechnung über die entstandenen Polizeikosten. Dem Gesundheitsamt wurden alle Jugendlichen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz gemeldet, da sie auf dem Bahnhofsgelände keine Masken trugen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.