Dachstuhlbrand in Stedum-Bekum – fünf Feuerwehren im Einsatz

Dachstuhlbrand in Stedum-Bekum – fünf Feuerwehren im Einsatz
Der Dachstuhl war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits komplett in Brand - Foto: S. Haupt

Die Ortswehren Stedum-Bekum, Hohenhameln, Soßmar, Bierbergen und die örtliche Einsatzleitung (ÖEL) sind in  der Nacht zu Freitag, 23.09.22, um 2.32 Uhr zu einem Brand mit Menschenleben in Gefahr nach Stedum-Bekum in den Bekumer Ring alarmiert worden.

Als die ersten Einsatzkräfte um Einsatzleiter und Ortsbrandmeister T. Sievers ihr Gerätehaus erreichten, ließ Sievers umgehend die Drehleitergruppe aus Peine nachalarmieren. Denn das Brandobjekt lag in unmittelbarer Nähe vom Feuerwehrgerätehaus – und man sah, es stand bereits in Vollbrand.

An der Einsatzstelle angekommen, wurde glücklicherweise festgestellt, dass sich alle Bewohner des Hauses, wohl auch dank des Bellens der zwei Hunde, schon aus dem Haus gerettet hatten. Menschenleben waren also nicht mehr in  Gefahr. So konnten die Einsatzkräfte sich voll auf die Brandbekämpfung konzentrieren, die zugleich von mehreren Seiten erfolgte. Zusätzlich konnte mit Hilfe der Drehleiter auch erfolgreich der Dachstuhl von oben gelöscht werden, wozu zusätzlich noch Dachziegel entfernt werden mussten.

Nach und nach stellten sich erste Löscherfolge ein, sodass nach zirka zweieinhalb Stunden das Feuer aus war. Gegen 5 Uhr konnten die alarmierten Kräfte wieder einrücken, lediglich die Ortswehr Stedum-Bekum hielt bis 7 Uhr Brandwache.

Im Einsatz waren 64 Einsatzkräfte aus Stedum-Bekum, Hohenhameln, Soßmar, Bierbergen, die ÖEL Hohenhameln, eine Drehleitergruppe aus Peine, zwei Rettungswagen, ein Notarzt (NEF) und zwei Polizeistreifen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.