Auf die Plätze – fertig – los: Die Badesaison in Sehnde hat begonnen

15. Mai 2018 @

Mit dem Kommando “ Auf die Plätze – fertig – los!“ gab die stellvertretende Bürgermeisterin Gisela Neuse am Sonnabend das Kommando für den ersten Sprung in das Sehnder Waldbadwasser. Zehn Anschwimmer folgten ihrer Anweisung und starten auf die erste Bahn durch das 18,3 Grad  Celsius warme Wasser.

Wolfgang Toboldt und Gisela Neuse (v.li.) eröffneten die Badesaison – Foto: JPH

Etwa 50 Personen waren der Einladung zur Freibaderöffnung 2018 gefolgt und hatten sich um 10 Uhr in Waldbad eingefunden, um den Saisonbeginn zu feiern, zu baden oder einfach nur am Grillstand der DLRG eine Bratwurst zu essen. Denn an diesem Tag war der Eintritt in das moderne Sehnder Bad kostenlos für alle Sehnder und Sehnderinnen frei. In ihrer Begrüßung sagte Neuse, das die Stadt mit dem Konzept von Planschbecken bis zum Sprungturm ein modernes Freizeitbad zur Verfügung stellt und damit richtig liegt. Sie dankte den vielen Helfern, die neben den beiden Schwimmmeistern dafür sorgen, dass über das Jahr ein Badebetrieb aufrechterhalten werden kann. „Und sicher ist auch, dass wir 2018 ein gutes Badejahr haben werden“, zeigte sie sich überzeugt.

Wolfgang Toboldt, Vorsitzender des etwa 60 Mitglieder zählenden Waldbadfreunde-Vereins, wies auf das geplante Programm des Vereins für das Bad hin. So wird es wieder eine Veranstaltung „Rock im Waldbad“ geben (siehe gesonderten Beitrag) , ein dreitägiges Waldbadfest vom 16. bis 18. August und Aquafitness-Kurse an zehn Abenden für jeweils 45 Minuten. Dazu findet auch wieder das beliebte „Yoga auf dem Rasen“ von Mitte Juni bis Mitte August statt.

Detlef Waltz (li.) war der erste und durfte den Schnaps von Kerstin Klöckner-Effings Tablett auswählen – Foto: JPH

Das Waldbad hat auch 2018 wieder einige Verbesserungen erfahren. So gibt es die neue elektronische Anzeigetafel für die Temperaturen, die Waldbadfreunde haben zwei befestigte Picknick-Plätze für 3500 Euro eingerichtet, der Duschbereich ist neu gefliest worden, es gibt ein Geländer am Ein-Meter-Sprungbrett und die Sonnenliegen wurden in einem ersten Schritt erneuert, so Schwimmmeister Frank Marutschke.  Trotzdem ist der Eintrittspreis gleich geblieben, die Kioskpreise im Taschengeldbereich ebenfalls und das 2017 von den Waldbadfreunde gebaute Volleyballfeld ist ein echter Renner geworden. Und dann kam das Kommando für den Start. Nach den ersten 50 Metern im Wasser schlug Detlef Waltz nach einem furiosen Spurt durchs Wasser als erster an und sicherte sich damit die freie Auswahl auf dem Obstler-Tablett, mit dem sich die ersten Starter wieder aufwärmen konnten.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.