Viele Dienstjubiläen im Sehnder Rathaus

8. September 2018 @

Im Juli und August konnte Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke im Namen von Rat und Verwaltung mehreren Beschäftigten den Dank für langjährige Dienste für die Stadt Sehnde in einer kleinen Feierstunde aussprechen. Den Anfang machte Irma Pohl, die ihr 25-jähriges Dienstjubiläum am 26.07.2018 beging. Frau Pohl ist seit dem 26.07.1993 als Erzieherin in der Kindertagesstätte Ilten Berliner Straße tätig.

Simone Pintag und Andrea Ebeling (v.li.) bekamen ihre Urkunde von Bürgermeister Lehrke – Foto: Stadtverwaltung

Weitere sieben Dienstjubiläen wurden am Mittwoch, 01.08.2018, begangen. Für 25 Jahre im öffentlichen Dienst sprach Lehrke seinen Dank an Sabine Kramann, Simone Pintag, Judith Klages, Britta Elpel, Corinna Franz und Ute Popp aus. Sabine Kramann betreut für die Stadt Sehnde die Ferienpassaktionen und ist nicht nur vielen Eltern bekannt. Simone Pintag arbeitet im Fachdienst Kindertagesstätten und Jugend und ist dort unter anderem für die Vergabe von Kindergartenplätzen an die Eltern verantwortlich. Judith Klages arbeitet als Erzieherin in der Kindertagesstätte Wilhelm-Henze-Weg in Sehnde. Britta Elpel arbeitet als Sozialassistentin in der Kindertagesstätte Wehmingen und Corinna Franz arbeitet als Kinderpflegerin in der Kindertagesstätte Wilhelm-Henze-Weg in Sehnde. Ute Popp ist stellvertretende Leiterin der Kindertagesstätte Sehnde Ladeholzstraße.

Auch Judith Klages, Ute Popp und Britta Elper (v.li.) dankte der Bürgermeister – Foto: Stadtverwaltung

Für nunmehr 40 Jahre bei der Stadt Sehnde wurde Andrea Ebeling am 1. August geehrt. Sie ist Leiterin des Fachdienstes Kasse und Steuern und ist seit 2011 Personalratsvorsitzende der Stadt Sehnde. Sie fing 1978 ihre Ausbildung zur Verwaltungsangestellten bei der damaligen Gemeinde Sehnde an. Bereits seit 2004 leitet sie den jetzigen Fachdienst Kasse und Steuern.

Am Montag, 03.09.2018, dankte Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke dann noch im Namen von Rat und Verwaltung Cornelia Schott für langjährige Dienste für die Stadt Sehnde in einer weiteren Feierstunde. Schott hat in ihrer Laufbahn bei der Stadt Sehnde in unterschiedlichen Einrichtungen gearbeitet. So war sie in der Ladeholzstraße, der damaligen Kindertagestätte Astrid-Lindgren, der Kita Bolzum eingesetzt und ist mittlerweile seit 2009 in der Kindertagesstätte Höver als Erzieherin beschäftigt. Ihre Ausbildung zur Kinderpflegerin und anschließend zur Erzieherin hat Cornelia Schott berufsbegleitend absolviert.

 

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.