Toter Fuchs wechselt das Revier

16. März 2018 @

Waren Zombies bislang nur aus Amerika gemeldet worden, wo sie oft auf Boulevards und Avenues ihr Unwesen gegen Menschen treiben, scheint sich jetzt erstmalig auch ein tierischer Fall anzukündigen. Und das auch noch direkt vor unserer Haustür hier in Sehnde.

Hier wechselte der Fuchs von links nach rechts – Foto: JPH

Beobachtet wurde dort durch Anwohner, die namentlich nicht genannt werden möchten, wie in der Verlängerung des Zuckerfabriksweg in Richtung KES ein toter Fuchs nach etwa zwei Wochen erfolglosen Lauerns am Feldrand auf lebende Beutetiere einfach die Straßenseite wechselte und sich nun dort auf die Beutejagd begibt.

Der tote Fuchs war erstmals vor etwa drei Wochen am Feld links der Straße liegend gesichtet worden. Dann wurde das Feld jedoch bearbeitet, was das tote Tier wohl gestört hat. Denn daraufhin wechselte es spontan die Straßenseite und liegt nun hinter dem Zaun zum Schacht II gegenüber seinem ehemaligen Platz auf der Lauer.

Nun liegt der Fuchs auf dem Gelände von Schacht II – Foto: Privat

Man darf gespannt sein, wohin er sich als nächstes bewegt, wenn die Besitzer des dortigen Geländes mit dem Rasenmähen beginnen. Bis dahin wird dringend empfohlen, mit Tieren in diesem Bereich nicht spazieren zu gehen, denn bekanntlich fallen die Zombies ja immer Ihresgleichen an. Oder sollte da der Sehnder Zombie-Fuchs auch eine Ausnahme bilden und sogar Menschen als Beute ansehen?

Der natürliche Feind des Zombies ist allerdings die Stadtreinigung. Vielleicht setzen sich ja diese Spezialisten bis dahin mit dem Krankheiten verbreitenden Zombie-Überrest auseinander, bevor es wieder ein neues Revier sucht? Cobra – übernehmen Sie!

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.