Holzofenbrot und Pizza – Edeka-Wettkampf geht weiter

26. Januar 2018 @

Das Azubi-Team von Edeka Jacoby hat gestern den zweiten Wettkampftag absolviert. Dabei gab es von 11 bis 18 Uhr frisches Brot und Pizza aus dem Holzofen sowie vier verschiedene Chutneys zum probieren im Markt. Das besondere an diesem Tag: Die Jury des Wettbewerbs war zu Gast in Sehnde.

Am Holzhofen waren Patrick Doll, Yannis Volkenandt, Niclas Löhr, Jonas Hagemann, Igra Shah und Jaqueline Hapke (v.re.) tätig – Foto: JPH

„Die Aktion läuft gut. Wir haben schon mehr als 50 Brote hier draußen verkauft und mehr als 40 Pizzen“, so die Angabe der sechs Azubis, die vor dem Edeka-Markt von Günter Jacoby den Backofen mit dem Holz befeuerten, die Brote und die Pizzen bakten und die Kunden auf den Stand innen hinweisen. Drinnen gab es dann das Roggenmischbrot, dass man für nur einen Euro mitnehmen konnte. Dazu gab es kostenlos die Rezepte und Einkaufslisten für die Aufstriche. Für die Kinder gab es außerdem heute einen gelben Luftballon in Herzform.

„Heute war die Jury bei uns“, erzählt Alissa Wollmann. „Sie waren fast überrascht von unseren Aktionen. Wir haben ihnen alles erläutert, gezeigt und vorgelegt. Auch die Aktion mit den Freundschaftsbändern haben wir gezeigt. Wir haben alle ein gutes Gefühl.“

Alissa Wollmann, Jan Lukas Feldmann, Sarah Kusche und Larissa Hermans (v.li.) boten leckere Aufstriche an – Foto: JPH

Heute nun geht es in den Endspurt. Der Tag startet um 11 Uhr mit der Waffel-Manufaktur, die ihre Angebote bis 16 Uhr vorrätig hält. Die Azubis kreieren dabei verschiedenste Waffelvariationen, die traditionell, vegan, gesund oder einfach nur schmackhaft sind. Das Topping wählt der Kunde dabei selbst aus. Ab 20 Uhr gibt es dann im Markt einen Schlemmerabend für geladene Gäste mit drei Gängen: Überbackene Avocados als Starter, gefolgt vom Hauptgang mit Kartoffelnestern und Hühnerbrust und abschließend ein Melonentiramisu.

Und danach kann das Team nur noch warten. Alle Aktionen sind gelaufen, die Resonanz war gut und die Juroren haben ihre Punktelisten – hoffentlich – reichlich gefüllt. Bis zum 28. Februar fällt die Jury dann ihr Urteil, am 21. März findet schließlich die Preisvergabe mit einem großen Fest in der Eilenriedehalle im CCH statt. Und da, so hoffen alle Beteiligten heißt es dann: „And the winner is …. Edeka Jacoby!“

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.