Gedenkfeier für die Opfer Nationalsozialismus mit Radio Revue abgesagt

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Nach den Beschlüssen der Konferenz der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der Länder hat die Stadt Sehnde die Entscheidung über die für den 6. November 2020 geplante Gedenkfeier getroffen: Sie sagt die Veranstaltung komplett ab.

Keine Gedenkveranstaltung in der Mensa – Foto: JPH

Vor dem Hintergrund der Entwicklung der vergangenen Woche ist das eine schlüssige Entscheidung, so die Stadtverwaltung. „Auch wir wollen der Ausbreitung des Virus keinen Raum geben und unsere Gäste nicht gefährden“, teilt Stadtmanagerin Ines Raulf dazu mit. „Schade ist, dass aufgrund der Pandemie das menschliche Miteinander deutlich eingeschränkt wird – und werden muss – und auch Veranstaltungen, die dem Gedenken, Erinnern und Mahnen dienen, diesen Regeln zum Opfer fallen.“

Die Veranstaltung soll kommendes Jahr nachgeholt werden. Das von der Projektgruppe „Stolpersteine“ veröffentlichte Buch der Reihe „Spuren.Suche“ von Dr. Regina Runge-Beneke wird jedoch zeitnah und auf anderem Wege vorgestellt werden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.