Erfolgreiche Aktion zum Equal Pay Day in Sehnde

19. März 2019 @

21 Prozent Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern im durchschnittlichen Bruttostundenverdienst sind immer noch in vielen Bereichen Standard. Dass das nicht in Ordnung ist, fanden auch die sechs Sehnderinnen am Infostand zum heutigen Equal Pay Day vor dem Supermarkt Rewe an der Peiner Straße. Dort hatten sie deshalb einen Info-Stad aufgebaut, um die Besucher des Geschäftes auf die noch bestehende Ungerechtigkeit hinzuweisen.

Angelika Thomaier, Jennifer Glandorf, Birgit Luck, Brigitte Philippi, Almuth Gellermann und Renate Grethe (v.li.) informierten die Sehnder über den Equal Pay Day – Foto: Privat

Geplant waren dafür zwei Stunden Information vor Ort von 10 bis 12 Uhr, aus den Erfahrungen der Jahre zuvor. Doch innerhalb von nur einer Stunde waren dieses Jahr 200 rote Taschen mit Infomaterialien  und den Aufdruck „Equal Pay Day“ verteilt und viele interessante Gespräche über die Gründe und mögliche Veränderungen geführt.

„Wir freuen uns, dass vielen Sehnder und Sehnderinnen der Equal Pay Day und die Debatte über die Gründe der Lohnunterschiede bekannt sind und ein Bewusstsein für die Problematik sehr verbreitet ist“, stellten die Frauen des „Arbeitskreises Frauen für Sehnde“ und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Jennifer Glandorf, nach der erfolgreichen Aktion 2019 fest. „Wir werden uns weiter dafür stark machen, dass die Lohnlücke geringer wird“, waren sich alle Beteiligten, aber auch viele Standbesucher einig.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.