Ehrenamtliche legen großen Blühstreifen in Sehnde an

1. Juni 2019 @

Der Rotary Club Lehrte-Burgdorfer Land bringt – gemeinsam mit zahlreichen ehrenamtlichen Unterstützern – Sehnde zum Blühen. Am Sonnabend, 8. Juni 2019, um 9.30 Uhr wird in Sehnde an der Billerbachstraße und Ecke Zuckerfabriksweg ein Blühstreifen angelegt.

Eine Naturwiese mit Blumen soll an der Billerbachstraße die Insekten fördern – Foto: Red

Eintönige Landschaften in Stadt und Land, aber auch im heimischen Garten, machen es den Insekten und insbesondere den Bienen schwer, ausreichend Nahrung zu finden. Der Rotary Club Lehrte-Burgdorfer Land will gemeinsam mit Hilfe zahlreicher ehrenamtlicher Unterstützer sowie Sponsoren etwas für die heimischen Bienen- und Insektenwelt tun. Auf der etwa 5000 Quadratmeter großen Fläche an der Billerbachstraße in Sehnde wird eine Blumenwiese angelegt, die als Nahrungsquelle für eine Vielzahl von Insekten dient und mit ihrer Blütenpracht auch den Menschen erfreuen soll.

Ein solches Projekt gelingt nicht ohne Unterstützung: Neben dem Rotary Club Lehrte-Burgdorfer Land und dem Rotaract Club Hannover engagiert sich auch der Sehnder Landwirt Fabian Lehrke, der die Fläche, die von der Stadt Sehnde zur Verfügung gestellt wird, für die Aussaat vorbereiten wird. Das Saatgut selbst wird von der Firma Feldsaaten Freudenberger zur Verfügung gestellt. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr Sehnde kümmert sich um die Bewässerung der frisch ausgebrachten Saat. Die Verpflegung der fleißigen Helfer vor Ort übernimmt die Fleischerei Papenburg aus Otze. Professionell angeleitet beim Ausbringen der Saat werden die „Gärtner“ von der Firma Hoffmann und Leyhe UG Garten- und Landschaftsbau.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.