Ehrenamtler aus Sehnde durch die Region Hannover geehrt

19. Januar 2019 @

Sie reparieren zusammen mit Geflüchteten Fahrräder, organisieren Seniorennachmittage oder geben Essen für Bedürftige aus – Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, sind in jeder Stadt oder Gemeinde zu finden. In der Veranstaltung „Ehrenamt – Engagement im Fokus!“ würdigte  die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz diesen Einsatz jetzt am Freitag, 18. Januar 2019, 17 Uhr, im Haus der Region an der Hildesheimer Straße 18 in Hannover.

Regionspräsident Hauke Jagau zeigte sich von der Vielfalt des Engagements beeindruckt: „Diese Veranstaltung zeigt, wie groß die Bandbreite ehrenamtlicher Arbeit ist. Ohne dieses Engagement wäre unsere Gesellschaft erheblich ärmer. Allen, die in ihrer Freizeit für andere da sind, gebührt unsere Anerkennung und unser Dank. Sie sind eine wichtige Stütze für unser Zusammenleben.“

Jürgen Wattenberg und Jana Schenkemeyer mit der stellvertretenden Regionspräsidentin Michaela Michalowitz und Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke (v.re.) – Foto: Region Hannover/Weiß

Mit bei den rund 40 ausgezeichneten Bürgern erhielten auch zwei aus Sehnde eine entsprechede Anerkennung. Bei der Verleihung, bei der auch der Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke anwesend war, konnten sich Jana Schenkemeyer und Jürgen Wattenberg über die Auszeichnung freuen.

Jana Schenkemeyer ist im Alter von vier Jahren bereits dem MTV Ilten 1896 beigetreten und ist seitdem aktiv für den Verein. Neben ihrem eigenen Training brachte sie sich intensiv in das Vereinsleben ein und unterstützte bereits früh bei der Nachwuchsarbeit. Seit 2015 betreut sie die Akrobatinnen und Akrobaten als Trainerin. Auch durch verschiedene Lehrgänge – unter anderem beim Bundestrainer der Sportakrobaten – bildete sie sich fort, um ihre Sportlerinnen und Sportler bestmöglich auf die Wettkämpfe vorzubereiten. Bereits nach kürzester Zeit als Trainerin übernahm sie die sportliche Leitung der Sportakrobatik des MTV Ilten 1896. Unter der Leitung von Schenkemeyer erzielten die Sportakrobaten in den unterschiedlichen Leistungsklassen bereits zahlreiche nationale und internationale Erfolge. Desweiteren gründete sie, gemeinsam mit anderen Sportlerinnen, 2007 die Showgruppe „Acrophobia“, die durch hervorragende Auftritte überregional bekannt und geschätzt ist.

Jürgen Wattenberg betreut seit 2002 ehrenamtlich das Stadtarchiv der Stadt Sehnde. Die Publikation von Geschichte und Öffentlichkeitsarbeit sind neben den archivspezifischen Aufgaben die Tätigkeiten, die er zusätzlich wahrnimmt. So stellt er seine Arbeit regelmäßig bei Tagen der offenen Tür und im Rahmen anderer öffentlicher Veranstaltungen vor. Außerdem ist Wattenberg seit 2006 Mitglied des Autorenteams der „Zeitreise“. Dabei sind mehrere Publikationen und eine Sonderausgabe zur Orts- und Stadtgeschichte erschienen. Auch in der Projektgruppe „Stolpersteine2, die die jüdische Geschichte in Sehnde aufarbeitet, ist er seit der Gründung im Jahr 2012 zusätzlich sehr engagiert. Darüber hinaus ist er seit 1996 Mitglied des Sozialverbandes Deutschland (SoVD). Neben seinen Tätigkeiten als Schriftführer und Beisitzer im Vorstand des Ortsverbandes Sehnde hat er im Zeitraum von 2014 bis 2016 den SoVD-Kreisverband Burgdorf als Schriftführer und Schatzmeister unterstützt.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.