E-Book und Nachhilfe – zwei Ferien-Angebote des Studienkreises Sehnde

Nach einem anstrengenden Schuljahr unter Pandemiebedingungen sehnen sich Schülerinnen und Schüler nun ganz besonders nach erholsamen Sommerferien. Erholung heißt aber nicht, dass man nicht auch in der Ferienzeit etwas lernen kann — und zwar über ein Thema, das Bedeutung für das eigene Leben hat, nämlich über den Klimawandel. Denn mit dem Klimawandel und der Corona-Pandemie steht die Welt vor zwei globalen Krisen. Der Studienkreis in Sehnde hat deshalb das E-Book „Fakten zum Klimawandel — Wissen und Hintergründe für Schülerinnen und Schüler“ veröffentlicht. Es steht auf der Seite studienkreis.de/klimawandelfakten ab sofort als kostenloser Download bereit.

Das E-Book gibt es kostenlos zum Download – Grafik: Studienkreis

Was passiert, wenn sich die Erde um weitere ein, zwei oder sogar drei Grad erwärmt? Wer sind die wichtigsten Akteure in der weltweiten Protestbewegung und was fordern sie? Was müssen wir tun, um die schwersten Folgen des Klimawandels noch abzuwenden? Das sind einige der Fragen, auf die das E-Book Antworten liefert. Anschauliche Erklärungen, übersichtliche Grafiken und ein nützliches Glossar geben einen ausführlichen Überblick und helfen den Schülerinnen und Schülern, das komplexe Thema gut zu verstehen. Wer tiefer einsteigen will, kann den zahlreichen Links folgen.

Ferienkurse zum Aufholen von Lernrückständen
Nachhilfe locker und mit Spaß angehen – guter Start ins neue Schuljahr – Foto: Studienkreis

Vielen Schülerinnen und Schülern sind durch den massiven Ausfall von Präsenzunterricht in diesem Schuljahr aber auch große Lernrückstände entstanden. Mit Blick auf das kommende Schuljahr bietet der Studienkreis Sehnde ihnen jetzt kostengünstige Ferienkurse an. Zehn Nachhilfestunden gibt es während der Sommerferien als fünf Doppelstunden für 36 Euro. „Auch wer in den Ferien lernt, sollte die schulfreie Zeit vor allem zur Erholung nutzen“, erklärt Thomas Momotow vom Studienkreis. „Deshalb lernen die Schülerinnen und Schüler bei uns nur während eines Teils der Ferien und auch dann nur wenige Stunden pro Tag. Wer diese Zeit gut nutzt, um versäumten Stoff nachzuholen, Lücken zu schließen und schwierige Inhalte zu wiederholen, dem fällt der Einstieg ins neue Schuljahr leichter.“

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.