Dritter Warnstreik bei aha – Remondis fährt Gelbe Säcke ab

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Das kommunale Abfallunternehmen aha wird im Rahmen der ver.di Warnstreiks erneut am Mittwoch, 21. Oktober 2020, bestreikt. Remondis dagegen bleibt bei seinem Abfuhrplan.

Remondis kommt am Mittwoch für die gelben Säcke – Foto: JPH

An diesem Tag werden Wertstoffhöfe und Deponien geschlossen bleiben. Auch das Kundencenter in der hannoverschen Innenstadt sowie das Servicetelefon sind nicht besetzt. Bis auf einen Notdienst, beispielsweise für Krankenhäuser und Altenheime, ruht die durch aha erfolgende Abfallentsorgung in der Region Hannover. Ausgenommen sind Sperrmüllabholungen, die für diesen Tag zugesagt wurden. Die durch die Firma Remondis laufende Wertstoffsammlung ist nicht betroffen. Sie findet am Mittwoch im Umland der Region Hannover wie gewohnt statt. Dazu sollen die gelben Säcke wie gewohnt um 7 Uhr an der Straße bereitgestellt werden.

Die an diesem Tag ausgefallene Entsorgung von Abfällen und Wertstoffen wird nicht nachgeholt. Spätestens bei der nächsten regulären Abfuhr werden die Abfälle abgeholt. Auch die Straßenreinigung in Hannover wird bestreikt. Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht, zum Beispiel bei Glättegefahr oder der Beseitigung von Gefahrenstellen, sorgt ein Notdienst für sichere Straßen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.