Blumen für Sehnde – Pflanzaktion an der Peiner Straße

11. November 2019 @

Über 30 Personen – von Groß bis Klein – waren dem kurzfristigen Aufruf des Ortsbürgermeisters Helmut Süß gefolgt und hatten sich zur Verschönerung der Stadt am Treffpunkt eingefunden. Der lag an der Kreuzung der B 443 mit der B 65, direkt an der dortigen Seilscheibe. Das war zugliech auch das erste Pflanzgebiet.

Am Ende pflanzten über 30 Helfer fleißig Blumen an der Seilscheibe und anderswo – Foto: JPH

Um 11 Uhr trafen die „Mitarbeiter“ der Aktion „Sehnde blüht und summt“ am Treffpunkt ein und hatten auch alle ein geeignetes Arbeitsgerät mitgebracht. Denn es ging darum, eine möglichst große Anzahl der vom Stadtrat für die Ortsteile gekauften Blumenzwiebeln in die Erde zu bringen. „Wir haben rund 10 000 Blumenzwiebeln der Sort Krokus, Schneeglöckchen und Blausternchen bekommen. Die Grünen haben dann mit ihrer Spende von 200 Euro noch einmal 3800 Zwiebeln dazugelegt“, so Helmut Süß zur Begrüßung der Mitarbeiter.

Wilfried Brauns und sein Pflegesohn Noah achten genau auf die Art der Pflanzen und die richige Teife – Foto: JPH

Auch die CDU Sehnde, die sich eigentlich am Wochenende in ihrer Haushaltsklausur befand, hatte die Beratungen unterbrochen, um mitzumachen. „Wir sind trotz der Kurzfristigkeit auch erfreut“, so der CDU-Ortsverbandsvorsitzende Marc Wölbitsch, „dass sowohl der NABU wie auch die Grünen die Aktion mit Zwiebeln und Man-Power unterstützen.“ Zudem hatte er weitere Unterstützer mitgebracht.

Die Blumenzwiebeln waren durch Süß bereits „portioniert“ worden in Paketen zu jeweils 250 Stück und wurden danach auf die von der Stadt benannten Flächen ausgebracht. Zunächst eine große Menge an der Seilscheibe, dann aber auch entlang der Lehrter und der Nordstraße sowie am Abzweig der B 443 nach Wassel. Mit viel Spaß ging es an die Arbeit, doch am Ende der Pflanzzeit waren längst nicht alle Blumen an allen Orten in der Erde. „Wir werden noch einmal zu einer Aktion aufrufen“, versprach Süß und packte einen Teil des Saatgutes wieder ein für den nächsten Pflanztag. Da es sich bei den Blumen um Frühblüher handelt, dürfte der in nicht allzu ferner Zukunft liegen. Und sicher ist für Klein Lobke und Gertenberg auch noch etwas zu tun.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.