Baumfällungen am Zuckerfabriksweg irritieren Sehnder

25. Oktober 2019 @

In der Ausgleichsfläche Sehnde Nord II im Bebauungsplan Nr. 342 zwischen Elisabeth-Boehm-Straße und Elise-Borsum-Straße wurden drei Bäume gefällt. Die Fällung der drei Eichen war bereits im Dezember 2018 beschlossen worden und wurde aber erst jetzt umgesetzt. Da die Bäume keine Makel aufwiesen, waren viele Sehnder durch die Abholzung irritiert.

Die drei Bäume mussten aus zwei Gründen weichen – Foto: JPH

Die drei etwa 35 Jahre alte Eichen stehen innerhalb einer Fünfer-Gruppe von Eichen. Die haben sich im Laufe der Jahre alle gut entwickelt. Inzwischen beginnen die Kronen allerdings ineinander zu wachsen und sie behindern sich dadurch gegenseitig in ihrem weiteren gesunden Wuchs. Durch die Fällung bekommen die beiden verbleibenden Eichen ausreichend Abstand untereinander Außerdem halten sie den vorgeschriebenen Grenzabstand zu den Privatgrundstücken ein. Als Ersatz für die gefällten Bäume sollten im Laufe des Jahres 2019 an anderer Stelle in dem Grünzug drei Maulbeeren gepflanzt werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.