Neues „Handbuch zur Kinderbildung“ in Lehrte präsentiert

31. Juli 2020 @

Das neue „Handbuch Kinderbildung für die Kindertagesstätten der Stadt Lehrte“ ist auf Initiative von Karin Schulte-Derne in einem über drei Jahre andauernden Prozess entstanden. Sie war von 2003 bis 2019 in der Kita-Fachberatung der Stadt Lehrte aktiv. An dem Buch haben auch die pädagogische Fachberatung, die Praxiskoordinatorinnen sowie die Kita-Leitungen der städtischen Kitas Lehrte mit ihren Teams intensiv mitgewirkt.

Über 41 Seiten verfügt das neue Handbuch – Foto: Stadt Lehrte

Das „Handbuch Kinderbildung“ bezieht sich auf die Arbeit mit Kindern im Krippen- und Elementarbereich im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt und gibt einen differenzierten Einblick in die Arbeit und das Angebot der Kindertagesstätten der Stadt Lehrte. Ergebnis ist ein umfassendes Werk, bestehend aus drei Teilen.

  1. der Trägerkonzeption
  2. der Umsetzung des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung im Elementarbereich niedersächsischer Tageseinrichtungen für Kinder in den Lehrter Häusern
  3. den individuellen Seiten der Lehrter Häuser

Themen wie „Das Bild vom Kind“, „Die Rolle der pädagogischen Fachkraft“ oder „Partizipation“ wurden in den Kita-Teams im Rahmen von Studientagen mit internen oder externen Referentinnen und Moderatorinnen sowie im Rahmen von Teambesprechungen und Arbeitskreisen erörtert. Anschließend wurden die Ergebnisse im Handbuch zusammengefasst. Sowohl interessierten Familien als auch pädagogischen Fachkräften steht hiermit ein verlässlicher Orientierungs- und Handlungsplan zur Verfügung, der gleichzeitig einen umfassenden Einblick in die pädagogische Arbeit und Qualität der Lehrter Kitas ermöglicht.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.