Maifest und Kundgebung des DGB Lehrte mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker

Maifest und Kundgebung des DGB Lehrte mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

(Bild oben: Die Veranstalter hoffen, dass die diesjährige Maikundgebung ebenso gut besucht wird, wie die Veranstaltungen vor der Corona-Pandemie – Foto: DGB Lehrte)

„Gemeinsam Zukunft gestalten.“ lautet das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) am 1. Mai 2022. Mit Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Umweltwissenschaftler, Ehrenpräsident des Club of Rome, MdB von 1998-2005, haben die Gewerkschafter aus Lehrte wieder einen Redner verpflichten können„ der etwas zu sagen hat“, freut sich der DGB Kreisvorsitzende Reinhard Nold.

Weizsäcker zählt zu den Pionieren nachhaltigen Wirtschaftens. Schon in den frühen 1990er Jahren hat er in seinem Faktor-4-Bericht an den Club of Rome Ideen für eine zukunftsfähige und ressourcenschonende Wirtschaft entwickelt. Für sein Umweltengagement wurde Ernst Ulrich von Weizsäcker mehrfach ausgezeichnet. Was müssen wir tun, damit das Leben auf der Erde auch für zehn Milliarden Menschen möglich ist? Können wir unseren derzeitigen Lebensstandard aufrecht erhalten oder müssen wir uns grundlegend ändern? „Wir sind dran. Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen“ lauten die Antwort und der Titel des 2017 erschienenen Berichts des Club of Rome von Ernst Ulrich von Weizsäcker. Hinter dem Club of Rome steht ein weltweiter gemeinwohlorientierter Zusammenschluss von Experten unterschiedlichster Fachrichtungen, der sich für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit einsetzt. Gemeinsam mit anderen Autoren fordert Weizsäcker im Hinblick auf die aktuellen Klima- und Umweltprognosen eine neue Aufklärung, eine neue Denkweise für die „Volle Welt“, die endlich ökologische Gesundung in den Blick nehmen muss. Diese Forderungen wird Weizsäcker sicher auch in seiner Rede am 1. Mai in Lehrte mit Fakten untermauern.

Reinhard Nold und Ernst Ulrich von Weizsäcker im Jahr 2021 – Foto: Nico Herzog

Die Kundgebung beginnt um 10 Uhr – wie im vergangenen Jahr – mit einer ökumenischen Andacht, die auf dem Rathausplatz stattfindet. Der Pfarrer der katholischen Gemeinde Franz Kurth wird zusammen mit der evangelischen Pastorin Beate Gärtner die Andacht halten.

Sie wird um 10.15 Uhr durch den Vorsitzenden des DGB Kreisverbands Region Hannover, Reinhard Nold, eröffnet. Ein zentrales Thema seiner Eröffnungsrede wird der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Putins auf die Ukraine sein. „Jeden Tag sterben Menschen. Und Millionen Menschen, insbesondere Frauen und Kinder, sind auf der Flucht. Dieser Krieg ist auch ein Angriff auf die europäische Friedensordnung, die auf Freiheit, Menschenrechten, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit basiert“, so Nold. Nach dem anschließenden Grußwort des Bürgermeisters Frank Prüße, gibt es ein Interview mit Jonas Prüß von „Lehrte Solidarisch“ und ein Redebeitrag von Adrian Rosengarten, der die Lehrter Gruppe von „Fridays for Future“ vertritt.

Hauptredner ist Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker. Nach seinem Vortrag spricht die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lehrte, Dr. Freya Markowis über Themen der Gleichstellung. Christian Prescher wird zwischen den Reden sowie auch anschließend das Maifest musikalisch begleiten. Er spielt All Time Favourites, einen vielseitigen Mix aus Rock- und Pop-Klassikern, in dem auch Acoustic-Balladen und Oldies nicht zu kurz kommen.

Auch dieses Jahr beteiligen sich wieder Verbände, Parteien und Organisationen mit vielen Informationen und Aktionen an der Maiveranstaltung des DGB Lehrte. Darüber hinaus wird es für Kinder einen Kinderparcours mit kleinen Gewinnen, Torwandschießen, Eierlauf, Glücksrad und einen Luftballonwettbewerb geben. Für die Logistik wird die obligatorische Bratwurst, Getränke sowie Kaffee- und Kuchen angeboten.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.