Lärmmonitoring Aligse: Vorbereitungen für den Beginn der Dauerlärmmessung

18. September 2020 @

Nach der Corona-bedingten Verschiebung haben jetzt die unmittelbaren Vorbereitungen für das Lärmmonitoring am Ortsrand von Aligse begonnen. Im Rahmen des Vorhabens soll der Umgebungslärm im Bereich der Straße „Zur Kreuzeiche“ über einen Zeitraum von zwölf Monaten gemessen werden. Über die gesamte Messdauer hinweg werden die aktuellen Messwerte auf der Homepage der Stadt Lehrte abrufbar sein.

Messstation an der Kreuzeiche

Die Mesungen laufen nun an – Foto: JPH

In einem ersten Schritt wird die Messstation ihren Standort an der Straße Zur Kreuzeiche beziehen. An den Aufbau wird sich ein mehrtägiger Probelauf der Messtechnik und der Online-Darstellung anschließen, bevor die Messung gestartet wird. Informationen zum Messbeginn und zur Veröffentlichung des Messdaten-Links werden rechtzeitig auf der Homepage der Stadt Lehrte bekannt gegeben.

Initiative vom Ortsrat ausgegangen

Das Vorhaben geht auf einen Antrag des Ortsrats Aligse, Kolshorn, Röddensen zurück, am Rande der Wohnbebauung von Aligse eine Messstelle für die Lärmbelastung einzurichten und die Messergebnisse täglich online zu veröffentlichen. Dem entsprechenden Beschluss des Verwaltungsausschusses der Stadt Lehrte folgend wurde von der Stadt Lehrte ein akkreditiertes Sachverständigenbüro mit der Ausarbeitung und Realisierung eines Messkonzepts beauftragt.

Als Messbeginn war ursprünglich das Frühjahr 2020 vorgesehen, dieser Termin musste jedoch auf Grund der mit der Corona-Pandemie einhergehenden Auswirkungen auf das tägliche Verkehrsaufkommen verschoben werden. Unter der Maßgabe, möglichst repräsentative Messwerte zu erhalten, wurde der Starttermin in Abstimmung mit der Ratspolitik in den Spätsommer/Herbst 2020 verlegt.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.