Trotz Corona-Modus: Emma Langer schwimmt zum Bezirkstitel

16. Oktober 2020 @

Schwimmsport im Zeichen von Corona: Galten die Bezirksmeisterschaften bisher stets als regelrechter Großkampftag der Sportart, kamen diese jetzt neben erheblichen Hygieneauflagen in gleich mehreren Veranstaltungen zur Austragung. Das hannoversche Stadionbad wurde trotz seiner beeindruckenden Größe personell nicht in Gänze ausgelastet.

Emma Langer überzeugte

Emma Langer schwamm über 100 Meter Brust zum Bezirksmeistertitel – Foto: Heinrich Tann

Auch die Auftritte und Medaillengewinne der SG Lehrte/Sehnde aus Lehrter SV und TV Eintracht Sehnde verteilten sich auf mehrere Tage. Bei den Entscheidungen der Jahrgänge 2004 bis 2006 mit einem großen Programm der SG-Aktiven schwamm dank vieler im Vorfeld geschaffter Pflichtzeiten Emma Langer über 100 Meter Brust in 1:32,10 Minuten zum Titel. Sie kam über 100 Meter Freistil in 1:10,78 Minuten als Fünfte ins Ziel. Philip Schulz erreichte in Niedersachsens größter Schwimmsportarena zwei siebte Plätze über 100 Meter Brust (1:24,19) und 200 Meter Freistil (2:32,19). Alexander Weber wurde über 100 Meter Freistil Neunter in 1:04,76 Minuten. „Die meisten Zeiten waren auf der 50-Meter-Bahn sehr gut“, freute sich SG-Trainer Udo Weimann über die Leistungen in dem nur bedingt gewohnten Ambiente.

Tekla Kaminska holte vier zweite Plätze

Bei den Titelkämpfen der Jahrgänge 2009/2010 schwamm Tekla Kaminska an gleicher Stelle bei fünf Starts gleich viermal auf das Podest. Das Nachwuchstalent gewann jeweils Silbermedaillen über 100 Meter Freistil (1:15:22 Minuten), 200 Meter Freistil (2:46,16) und 50 Meter Freistil (34,30 Sekunden); Bronze gab es über die 200 Meter Lagen (3;14,96). Dazu gesellte sich Platz sechs über 50 Meter Brust (0:50,00).

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.