„Wies’n-Gaudi auf der Neuen Bult!“ – Renntag mit Krachlederner

„Wies’n-Gaudi auf der Neuen Bult!“ – Renntag mit Krachlederner
Wonderful Eagle hilte sscih einen Sieg auf der Neuen Bult - Foto: Frank Sorge (galoppfoto.de)

Zünftige Stimmung herrschte am Sonntag, 2. Oktober 2022, auf der Galopprennbahn Neue Bult. Beim traditionellen Oktoberfest-Renntag des Hannoverschen Rennvereins ging es bayrisch zu und auch die Sponsoren Metallbau Burckhardt GmbH, die Privatbank ODDO BH, der BMW Niederlassungsverbund Hannover, Bremen und Göttingen sowie die Degussa Goldhandel GmbH freuten sich gemeinsam mit rund 7.000 Zuschauern über neun spannende Rennen, Wies’n-Hits und typische Leckereien wie Brez’n und Weißwurst.

Überraschung im ersten Highlight

Als eines der Highlights wurde der Große Preis der Privatbank ODDO BHF, ein Listenrennen für dreijährige und ältere Stuten über 2.200 Meter mit einer Gesamtdotierung von 22.500 Euro ausgetragen. In einem packenden Finish setzte sich Gualana aus dem Stall von Peter Schiergen gegen die französische Gaststute Allada durch, die in den berühmten Farben von Kirsten Rausing an den Start ging. Ihre Besitzerin sah den tollen zweiten Platz der Sea The Moon-Tochter allerdings nicht, denn fast zur gleichen Zeit wurde in Paris mit dem Prix de l’Arc de Triomphe eines der höchstdotierten Rennen der Welt entschieden. Kirsten Rausings Alpinista, die in Deutschland dreimal auf Gruppe I-Ebene erfolgreich war, siegte quasi zeitgleich in der mit 5.000.000 Millionen Euro dotierten Prüfung in Frankreich. Gualana, die den Treffer Alladas verhinderte, stammt aus dem Besitz und der Zucht des Gestüt Fährhof und kam unter Maxim Pecheur zu ihrem dritten Sieg in Folge.

Der Große Preis der Metallbau Burckhardt GmbH war der zweite sportliche Höhepunkt des Tages. In dem Auktionsrennen für dreijährige Pferde über 2.000 Meter, das mit 52.000 Euro lukrativ dotiert war, avancierte Wonderful Eagle gegen neun Gegner zum Sieger. Der Hengst aus dem Stall von Henk Grewe wurde von Jockey Martin Seidl zum Sieg geritten.

Bayerische Kostüme prämiert

Die Sieger im bayerischen Trachten Wettbewerb – Foto: Frank Sorge (galoppfoto.de)

Die feschsten Madln und die schneidigsten Buam wurden beim traditionellen Trachtenwettbewerb gesucht. Schauspieler Mark Keller und sein Sohn Aaron, die sich bei ihrem Besuch auch für eine Autogrammstunde Zeit nahmen, prämierten gemeinsam mit Julia Baum und Promikoch René Oliver die schönsten Dirndl und Lederhosen. Es siegten der 26-jährige Meik S. aus Celle und die 21-jährige Sophie B. aus Isernhagen, die mit der Sonne um die Wette strahlten, die pünktlich zur Siegerehrung durch die Wolken brach. „Es ist schön, die Menschen in der Natur und mit den Pferden so glücklich zu sehen“, fand Mark Keller, der sichtlich Spaß an seiner Aufgabe als Juror hatte.

Familien und Prominenz gern zu Besuch

Für die vielen Familien wurde im Kinderland jede Menge geboten. So konnten die kleinsten Gäste den Mitmach-Zirkus und den Streichelzoo besuchen, klettern, rutschen, basteln und beim großen Pony Cup auf das schnellste Pärchen tippen. In der Garden Lounge tummelte sich außerdem jede Menge Prominenz, darunter auch Reality-Star Christina Grass. „Schon seit einigen Jahren bin ich gerne auf der Neuen Bult zu Gast und auch heute genießen wir die entspannte und lockere Atmosphäre“, so Christina Grass, die nicht nur selbst seit mehr als 20 Jahren begeisterte Reiterin ist, sondern aktuell mit ihrem Lebensgefährten Marco Cerullo im RTL-Format „Sommerhaus der Stars“ zu sehen ist.

In den neun Rennen am Sonntag wurden insgesamt 195.864,95 Euro umgesetzt.

Am 23. Oktober 2022 findet auf der Galopprennbahn Neue Bult mit dem Renntag der Gestüte das große Saisonfinale statt. Es wird Rennsport vom Allerfeinsten geboten, mit einem Gruppe III-Rennen und sage und schreibe drei internationalen Listenrennen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.