Partner DFB und DEKRA bleiben Parner bis 2021

29. März 2018 @

Die erfolgreiche Partnerschaft zwischen den DFB-Schiedsrichtern und der international führenden Expertenorganisation DEKRA ist um weitere drei Jahre verlängert worden. Seit 2003 tragen die Unparteiischen das DEKRA Logo auf der Kleidung. Der neue Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2021.

Die Schiris werden weiterhin das Dekra-Emblem tragen – Foto: Privat

Als offizieller Partner der DFB-Schiedsrichter ist DEKRA auf der Kleidung der Schiedsrichter, der Schiedsrichter-Assistenten und der Vierten Offiziellen präsent, die sie bei den Spielern der Bundesliga, der 2. Bundesliga, des DFB-Pokals, im Pokalendspiel der Frauen und in der Allianz Frauen-Bundesliga tragen. Darüber hinaus wirkt DEKRA weiterhin an Kampagnen zur Bindung und Gewinnung von Schiedsrichtern mit. Außerdem bringt sich die Expertenorganisation aktiv in die Aktion „Danke Schiri“ ein, mit der das Engagement von Amateurschiedsrichtern gewürdigt wird. Viele der regionalen Ehrungen finden in den DEKRA Niederlassungen statt.

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagt: „Eine Partnerschaft ergibt dann vor allem Sinn, wenn mit ihr auch eine inhaltliche Botschaft verbunden ist. Dies ist hier der Fall. Die DEKRA ist ebenso wie das deutsche Schiedsrichterwesen eine anerkannte und unabhängige Prüfinstanz mit hoher Qualität. Deshalb sind wir beim DFB sehr zufrieden, die gute Partnerschaft der vergangenen Jahre bis 2021 fortsetzen zu können.“ DEKRA Vorstandschef Stefan Kölbl fügt hinzu: „Das erfolgreiche Sponsoringkonzept hat in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, die Bekanntheit unserer Marke stetig zu erhöhen – angesichts des weltweiten Interesses am deutschen Spitzenfußball auch international. Das ist für uns besonders wichtig, denn DEKRA ist heute in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten aktiv.“

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.