Lara Jochim gewinnt ihr Rennen beim 17. Sommerbiathlon-Cup in Gifhorn 

22. August 2019 @

Einmal im Jahr laufen die jungen und erwachsenen Läufer des MTV Rethmar nicht nur einfach so, sondern verbinden ihren Lauf beim Sommerbiathlon zusätzlich noch mit dem Schießen mit dem Laser-Lichtpunktgewehr. Für alle Teilnehmer des MTV Rethmar ging es nach Gifhorn zum dortigen 17. Sommerbiathlon-Cup.

Gruppe der MTV-Kinder: Nick Schmitz, Emily Friehe, Jonah Trips, Lara Jochim, Enie Jochim, Jonathan Czop, Gretra Jacob, Greta Friehe und Lena Trips (v.li.) – Foto: P. Lieser

Gleich nach dem Eintreffen ging es in die Schießhalle zum sogenannten Anschießen. Gerade für die auswärtigen Teilnehmer ein wichtiger Abschnitt dieser Veranstaltung, denn entgegen den Teilnehmern der anderen Vereine, die das Schießen bei jedem Training üben können, machen die MTV-er das hier in Gifhorn nur einmal im Jahr.

Für alle MTV-er bestand ihr Wettbewerb aus 3 x 400 Meter Laufen, die in einer Schleife auf dem Schützenplatz absolviert werden musste und dazwischen mit zwei Schießeinlagen von jeweils fünf Schuss mit dem Laser-Lichtpunktgewehr. In Gifhorn gab es bei Fehlschüssen keine Strafrunden zu laufen, sondern für jeden Fehlschuss wurden 30 Sekunden „Strafzeit“ auf die Laufzeit addiert.

Wie schon im vergangenen Jahr, stand die junge MTV Rethmar-Läuferin Lara Jochim auch beim diesjährigen 17. Sommerbiathlon-Cup des USK Gifhorn am vergangenen Sonntag, 18. 08. 2019, bei der Siegerehrung der Altersklasse (AK) Schülerinnen-B mit einer prima Laufzeit und nur einem Schießfehler wieder ganz oben auf dem Treppchen. Das ist ein richtiger Lauf, den die zwölfjährige Läuferin des MTV Rethmar beim Sommerbiathlon in Gifhorn hat, denn bereits vor zwei Jahren hatte sie, hinter ihrer Vereinskollegin Greta Jacob, den zweiten Platz belegt.

Die Siegerin in ihrer AK Lara Jochim geht auf die nächste Rund – hinter dem Gewehrstand folgt die spätere Drittplazierte Greta Jacob – Foto: P. Lieser

Aber auch Vereinskollegin Greta Jacob, mit ebenfalls einem Schießfehler, steht ihr in nichts nach, denn bei ihren drei Teilnahmen in den zurückliegenden drei Jahren hat sie mit Platz 1 (2017), Platz 2 (2018) und Platz 3 am vergangenen Sonntag ihren Medaillensatz (Gold, Silber, Bronze) vervollständigen. Jacob hatte in diesem Jahr dann doch ein wenig Pech, denn ihr fehlte lediglich die Winzigkeit von 0,3 Sekunden zu Platz 2 und 7,5 Sekunden zum Sieg.

Und auch für die Rethmarerin Emily Friehe, die in diesem Jahr zum ersten Mal dabei war, lief es ganz prima. Am Ende sprang für Emily Platz 4 heraus. Mit auch nur einem Schießfehler fehlten ihr ganze 17 Sekunden zum Sieg ihrer Altersklasse.

„Das ist eine ganz tolle Leistung unserer B-Mädchen, denn alle Drei hatten jeweils nur einen Schießfehler und kamen innerhalb von 17 Sekunden ins Ziel“, so Trainer Peter Lieser. „Auch die Jungen des MTV Rethmar konnten mit Nick Schmitz einen Treppchenplatz verbuchen. In der Altersklasse Schüler-C durfte er bei seiner ersten Teilnahme gleich als Zweiter, ohne Schießfehler, das Siegerpodest besteigen. Lediglich 8,3 Sekunden fehlten ihm zum Sieg.“

Lena Trips kommt zum ersten Schießen – ihr Vater feuert sie an – Foto: P. Lieser

Auch in diesem Jahr wurde im Rahmen des 17. Gifhorn Sommerbiathlon-Cup zusätzlich wieder ein Firmen-Biathlon ausgetragen. Bei diesem Wettbewerb treten Firmen- und Vereinsmannschaften mit jeweils drei Teilnehmern gegeneinander an. Da die Eltern der MTV-Kinder sowieso mit nach Gifhorn kamen, konnte Trainer Peter Lieser sie für diesen Wettbewerb gewinnen und eine Mannschaft melden.

Nach dem Biathlon mit dem Lichtpunktgewehrschießen war der Firmen-Biathlon an der Reihe. Um 13.12 Uhr war es soweit. Als Erster der MTV-er war Dr. Marco Trips an der Reihe. Ihm folgten nun im Minutenabstand Stephan Jacob und Fabian Jochim von der Mannschaft „Rethmar“. Auch in diesem Jahr lief es ganz hervorragend, denn am Ende sprang mit Platz 3 sogar wieder ein Treppchenplatz heraus.

Die Ergebnisse im Detail

Firmen-Biathlon:
Platz 3 in 25:40 min, Mannschaft Rethmar  – 7 Schießfehler

Sommerbiathlon-Cup:
Schülerinnen-C
Platz 4 in 10:16,3 min, Enie Jochim – 5 Schießfehler und Laufzeit 07:49,3 min.
Platz 5 in 10:4,6 min, Lene Rathmann – 1 Schießfehler und Laufzeit 10:24,6 min.
Platz 6 in 12:45,8 min, Lena Trips – 5 Schießfehler und Laufzeit 10:15,8 min.
Platz 7 in 13:38,3 min, Greta Friehe – 9 Schießfehler und Laufzeit 09:08,3 min.
Schüler-C
Platz 2 in 07:03,8 min, Nick Schmitz – 0 Schießfehler und Laufzeit 07:03,8 min.
Platz 15 in 10:36,3 min, Jonathan Czop – 5 Schießfehler und Laufzeit 08:06,3 min.
Schülerinnen-B
Platz 1 in 07:34,7 min, Lara Jochim – 1 Schießfehler und Laufzeit 07:04,7 min.
Platz 3 in 07:42,2 min, Greta Jacob – 1 Schießfehler und Laufzeit 07:12,2 min.
Platz 4 in 07:51,7 min, Emily Friehe – 1 Schießfehler und Laufzeit 07:21,7 min.
Schüler-B
Platz 5 in 09:33.0 min, Lukas Trips – 4 Schießfehler und Laufzeit 07:33,0 min.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.