Hannover 96 reicht Klage beim Schiedsgericht ein

2. August 2018 @

Hannover 96 hat gestern beim Ständigen Schiedsgericht für Vereine und Kapitalgesellschaften der Lizenzligen frist- und formgerecht Klage eingereicht und greift damit den ablehnenden Bescheid des Präsidiums der Deutschen Fußball-Liga (DFL) zum Antrag auf Ausnahmegenehmigung von der sogenannten 50+1-Regel an.

Bundesligist Hannover 96

Klage bei Ständigen Schiedsgericht eingereicht – Foto: Red

Das weitere Verfahren liegt jetzt zunächst in den Händen des Ständigen Schiedsgerichts.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.