Vorteil Kind im Streit um die 96-Geschäftsführung – DFL beteilgt sich

Vorteil Kind im Streit um die 96-Geschäftsführung – DFL beteilgt sich
Urteil des Landgerichts über die Geschäftsführung von Hannover 96 - Foto: Ajel auf Pixabay.de

Im Streit um die Abberufung des Geschäftsführers von Hannover 96 hat der Verein Hannover 96 e.V. um den Vorstandsvorsitzenden Sebastian Kramer am Dienstag, 11.10.2022, vor dem Landgericht in Hannover eine Schlappe erlitten. Gemäß des Urteils hat das Vertragsrecht zwischen dem eV. und der Hannover 96 GmbH & Co KGaA Vorrang vor dem Vereinsrecht.

Dem schließt sich in einem gewissen Rahmen auch die DFL an, die am Dienstag auf ihrer Homepage klarstellte:

>> Das Weisungsrecht [von Hannover 96 eV. – Red] ist nicht gleichzusetzen mit dem Recht zur Bestellung oder Abberufung der Geschäftsführung der Hannover 96 Management GmbH durch deren Aufsichtsrat, das bereits seit dem Jahr 2004 in der Satzung geregelt und 2019 im sogenannten „Hannover-96-Vertrag“ von den Vertragsparteien bestätigt wurde.<<

50+1 für DFL „grundsätzlich“

Allerdings hebt die DFL auch auf die 50+1-Regel ab, die es zu beachten gilt, wenn der Geschäftsführer nicht den Weisungen der Gesellschafterversammlung der Hannover 96 Management GmbH folgt. Die DFL führt dazu aus:

>>Entscheidend für die Einhaltung der 50+1-Regel unter den spezifischen Umständen in Hannover ist, dass ein Geschäftsführer, der zwar von den Vertretern des e.V. und der H96 Sales & Service GmbH & Co. KG im Aufsichtsrat gemeinsam bestellt wurde, den Weisungen der Gesellschafterversammlung der Hannover 96 Management GmbH, deren Anteile allein vom Hannover 96 e.V. gehalten werden, unterworfen ist und dass rechtmäßige Weisungen auch beachtet und erfüllt werden. Sollte sich im Austausch mit den Beteiligten ergeben, dass dies nicht der Fall ist, dann wird die DFL die Vereinbarkeit der gesellschaftsrechtlichen und vertraglichen Konstruktion in Hannover mit der 50+1-Regel neu prüfen, unabhängig von dem Ausgang des anhängigen Rechtsstreits zwischen der Hannover 96 Management GmbH und Herrn Martin Kind über die Wirksamkeit eines Abberufungsbeschlusses.<<

Hannover 96 GmbH nimmt Stellung

Stellungnahme von Hannover 96 GmbH & Co KGaA – Foto: JPH

Zu eben diesem Schriftverkehr, den die DFL anführt, nimmt nun auch die Hannover 96 GmbH & Co KGaA Stellung. Sie schreibt:

>>Leider gibt die Art und Weise der Kommunikation der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit der Hannover 96 KGaA Anlass zur Stellungnahme.

Auf unser Schreiben vom Donnerstag, den 25. August 2022, ist insbesondere mit Blick auf die Frage des konkreten Verständnisses eines vermeintlichen Weisungsrechts bis heute keine Antwort erfolgt. Auch auf das konkrete Gesprächsangebot wurde nicht reagiert.

Stattdessen wurde ein weiteres Schreiben am Freitag, den 7. Oktober 2022, per E-Mail um 19.42 Uhr übersandt, dessen Inhalt bereits am Montag, den 10. Oktober 2022, Gegenstand medialer Berichterstattung in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, der Neuen Presse und der BILD gewesen ist. Da dem Hannover 96 e.V., wie Vereinsvertreter Herr Nestler während der heutigen Verhandlung vor dem Landgericht Hannover geäußert hat, dieses Schreiben bis dato nicht vorliegt, liegt der begründete Verdacht nahe, dass die DFL selbst über den Inhalt dieses persönlichen und vertraulichen Schreibens informiert hat – ein krasser Vertrauensbruch.

Ungewöhnlich ist, dass dieses Schreiben nur vom Prokuristen Herrn Paepke unterschrieben wurde, nicht wie zu erwarten von der Geschäftsführerin Frau Hopfen.

Martin Kind: „Die Hannover 96 KGaA hat die Verträge mit dem e.V. und der DFL beachtet. Darüber hinaus ist klar festzuhalten: Das Unternehmensrecht ist höher einzuordnen als das Verbandsrecht.“<<

Ob die DFL beispielweise Hannover 96 die Lizenz entzieht oder Änderungen verlangt, dürfte möglicherweise auch wieder zu einem Verfahren vor einem öffentlichen Gericht führen, wo es dann auch um Fragen des Verbandsrechtes versus Vertragsrecht gehen dürfte – und später wohl über die grundsätzliche Frage der Eigentümeranteile der Sales & Service GmbH & Co. KG von Hannover 96 im Allgemeinen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.