Erste Herren des TVE Sehnde mit deutlichem Heimsieg

12. Februar 2020 @

Deutlich, aber glanzlos gewannen die 1. Herren des TVE Sehnde am Sonnabend, 08.02.2020, ihr Handballspiel mit 32:22 (18:9) gegen die TuS Sulingen. Das Spiel wurde aus dem Umfeld der Gästemannschaft bereits im Vorfeld als verloren eingeschätzt, und ähnlich gestaltete sich auch der Start in die Partie.

Die I. Herren brachte drei Punkte nachhause – Foto: JPH

Trotz zahlreicher ausgelassener Sehnder Torchancen stand es nach zehn Minuten bereits 7:3. Das typische Sehnder Spiel mit einer stabilen Abwehr und schnellen Angriffen war für die Gäste nicht ansatzweise zu knacken. Auch nach der frühen Sulinger Auszeit änderte sich das Spiel nicht grundlegend. Zwar gelang das 7:4, zehn Minuten später stand es jedoch 13:7. Spätestens ab der 20. Minute war das Spiel dann von den 16 Personen auf dem Feld gedanklich abgeschlossen. Die Sehnder konnten bereits etwas Tempo rausnehmen und sich weitere einfache Fehler leisten. Dennoch ging es souverän mit 18:9 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit barg den Erfahrungen aus dem Hinspiel zufolge die Gefahr einer deutlich besseren Sulinger Leistung. Zumindest in der Defensive war nun seitens der Gäste auch eine neue Härte eingekehrt. Offensiv lief jedoch weiter nicht viel zusammen. Die Sehnder verwalteten weiterhin den 10 Tore Vorsprung. Die TuS bemühte sich zwar, war jedoch im gebundenen Spiel viel zu harmlos, um ernsthafte Gefahr für den Spielstand zu bedeuten. Dies zog sich über weite Strecken der zweiten Hälfte hin. Gegen Spielende zogen die Sehnder in den letzten zehn Spielminuten das Tempo noch einmal an. Dabei stoppte sie lediglich die Auszeit der Gastmannschaft, sodass das Spiel am Ende zwar glanzlos, aber verdient mit 32:22 an den TVE ging. Aus dem Mannschaftsumfeld war nach dem Spiel zwar keine große Kritik zu hören, richtige Freude kam aber auch nicht auf. „Das einzig Positive für beide Mannschaften ist, dass wir uns nicht nochmal wiedersehen“, so eine der Mannschaft nahestehende Person.

Für den TVE spielten: Jannik Deiters und Pascal Schulz im Tor, Jan-Louis Guhl (7/4), Christian Noll (5), Patrick Müller (4), Björn-Ole Kulisch, Timo Gewohn und Sven Noll (jeweils 3), Tim Vorbrodt, Christoph Schridde und Maurice Jurke (jeweils 2), Julian Pick (1), Florian Siepert und Marvin Hallmann.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.