Ein Chilene auf dem Weg nach Griechenland

3. August 2019 @

Unerwartet, aber nicht unlogisch. Jetzt soll auch Miiko Alobornoz gehen, der vor fünf Jahren an die Leine kam und nun nach Griechenland wechseln will. Der chilenische Schwede hat offensichtlich bereits die Details geklärt, nur Hannover 96 ist noch am Zug.

Miiko Albornoz will auf den Peloponnes – Foto: JPH/Archiv

Wie die Bild-Zeitung berichtet – und die ist ja bekanntlich nah dran am Trainer der Hannoveraner – wird Albornoz zu PAOK Saloniki gehen und für ihn dann der ausgemusterte Kölner Jannes Horn, gebürtiger Niedersachse, kommen. Die Ablöse aus Griechenland soll trotz der dortigen Bankenkrise bei einer Million Euro liegen, weil Albornoz den lange verletzten Vierinha ersetzen soll, der einen Kreuzbandriss erlitten hat.

Horn, der sich mit Hannover 96 handelseinig sein soll, war vor zwei Jahren an den Rhein gewechselt, von wo der 1. FC Köln für ihn damals zwei Millionen Euro auf den Wolfsburger Tisch legte. Da er inzwischen bei den Ziegenzüchtern in der zweiten Mannschaft dient, muss Hannover für ihn sehr wahrscheinlich weniger hinblättern.

Auch der Nachfolger für den nun wohl doch endgültig wechselnden Walace soll von Köln kommen: der 21-jährige Salih Öczan ist für das Mittelfeld vorgesehen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.