Baraou feiert Deutsche Meisterschaft – Mann verteidigt WBO-Titel – starke Auftritte von Bauer und Ay

4. Juni 2018 @

Sie wollten Werbung fürs Deutsche Boxen machen – und haben Wort gehalten! Artur Mann und Abass Baraou konnte Sonnabendnacht in der Swiss Life Hall voll überzeugen und zeigten großen Kämpfe. Baraou holte sich in seinem zweiten Profikampf die Deutsche Meisterschaft im Super-Weltergewicht und Mann konnte seinen WBO-Titel im Cruisergewicht erfolgreich verteidigen.

Großaritige Kämpfe sahen die Box-Fans in der Swiss Life Hall – Foto: JPH

Im „Heimspiel“ setzte sich Artur Mann in einem spektakulären und temporeichen Kampf gegen den bis dato ungeschlagenen Alexander Peil (11 Kämpfe, 11 Siege) nach Punkten (117:111, 116:112, 119:109) durch und konnte damit seinen „WBO International“ Titel erfolgreich verteidigen. Peil, der kurzfristig für den verletzten Micki Nielsen eingesprungen war, zeigte eine kämpferische Leistung und lieferte die versprochene „Schlacht“. Artur Mann: „Das war ein harter und fairer Kampf. Ich glaube, dass wir unseren Fans einen tollen Kampf geliefert haben.“ Veranstalterin Nisse Sauerland sah das ähnlich: „Artur hat überzeugt und sich für weitere Titelkämpfe mit dieser Leistung empfohlen.“

Der 23-jährige Abass Baraou aus Oberhausen holte sich gestern die Deutsche Meisterschaft im Super-Mittelgewicht. In seinem zweiten Profikampf zeigte der ehemalige Europameister und WM-Dritte der Amateure bereits eine beeindruckende Vorstellung seines Könnens. Auf hohem technischen Niveau nahm er dem erfahrenen Denis Krieger (Hamburg) mit 100:91, 97:93 und 98:92 den Titel ab. Dafür gab es großes Lob von allen Seiten. „Hall of Fame-Promoter“ Wilfried Sauerland war beeindruckt: „So etwas habe ich schon sehr lange nicht mehr gesehen.“ Und Coach Ulli Wegner nickte zufrieden: „Abass hat das Zeug unser nächster Weltmeister zu werden.“ Ebenfalls stark waren die Auftritte von Super-Mittelgewichtler Leon Bauer, der Attin Karabet (4-1-1) durch Technischen KO besiegen konnte sowie Lokalmatador Besir Ay, der Sergey Wotschel mit Mittelgewicht (einstimmig nach Punkten, 3 x 59:55) keine Chance ließ.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.