1. und 2. Handball-Damen lassen beim HSC nichts liegen – Alte Herren ziehen nach

1. Februar 2018 @

Am vergangenen Sonnabendnachmittag machten sich die 1. und 2. Damenmannschaft des TVE Sehnde auf den Weg zum Hannoverschen SC. Um 14 spielte die 1. Damen gegen die 2. Riege des HSC und im Anschluss traten dann die 2. Damen um 16 gegen die 3. Riege des HSC an. Beide Mannschaften zogen sich achtbar aus der Affäre.

Die erste Mannschaft nach dem Sieg beim HSC – Foto: A. Warneke

Zu Beginn der Partie der 1. Damenmannschaft kamen die Sehnderinnen nur schwer ins Spiel. Nach einem Rückstand von 2:0 gelang es Michèle Winkler erst in der 8. Minute, den ersten Treffer für Sehnde zu erzielen. Bis zur Hälfte der ersten Halbzeit war Winkler damit die treffsicherste Spielerin und hielt Sehnde fast allein im Spiel. Ab der 15. Minute fanden die Sehnderinnen dann als Team immer mehr in ihr Spiel und gingen mit einem Stand von 12:13 in die Kabine zum Pausentee.
Im Laufe der zweiten Halbzeit konnten sich die Sehnderinnen zunächst nicht deutlich absetzen, spielten aber dennoch ihr Spiel weiter – und gewannen schließlich doch deutlich mit 21:26 gegen den Tabellenersten aus Hannover. Besonders hervorzuheben sind die 12 Treffer von Michèle Winkler.

Für den TVE spielten: Tina Gemeinder und Franziska Wittenberg im Tor, Michèle Winkler (12/5), Saskia Völlner (5), Stella Zernecke (3), Sarah Wilhelmi (2), Janina Poletschny, Carolina Tausendfreund, Anna-Lena Tillmann, Leonie Klages (je 1), Nicola Lyke, Marnie Hundt und Kristin Lotsch

Nach dem Sieg der 1. Damen wollten sich die 2. Damen keine Blöße geben und standen bereit, um den 2. Sieg einzufahren.
Die ersten Spielminuten waren auch bei ihnen sehr zäh, da beide Torhüterinnen sehr gut hielten. Der erste Treffer wurde erst in der 5. Minute markiert und ging auf das Konto der Gastgeberinnen. Danach dauerte es weitere acht Minuten bis das nächste Tor fiel, aber ebenfalls wieder für den Hausherrinnen.

Auch die Damen der zweiten Mannschaft siegten beim Hannoverschen SC – Foto: A. Warneke

Die TVE-Spielerinnen fanden, wie zuvor die 1. Damen, nur schwer ins Spiel und schafften es in der 15. Minute, dank eines Siebenmeter-Strafwurfes, endlich den Anschlusstreffer zu erzielen. Somit stand es zur Hälfte der ersten Halbzeit 2:1 für die Gastgeberinnen. Aber auch danach hatten die Sehnder Damen immer noch nicht ihre Linie gefunden und schafften es nicht, den Ball erneut im Tor unterzubringen. Somit stand in der 20. Minute ein 5:1 gegen Sehnde auf der Anzeigetafel.  Dank eines weiteren Siebenmeter-Strafwurfs und zwei weiteren schnellen Treffern konnte das Team wenigstens bis auf ein Tor herankommen. Fünf Minuten vor Schluss dann der Durchbruch: Die Sehnderinnen erzielten zumindest den Ausgleichstreffer und gingen mit einem glücklichen 5:5 in die Halbzeit.

Die Spielerinnen aus Sehnde waren sich einig, dass man in der 2. Halbzeit einiges ändern müsse, um mit einem Sieg nach Hause zu fahren. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit schafften es die Sehnderinnen aber lediglich dranzubleiben und sich nicht vom HSC abhängen zu lassen. In der 45. Minute dann die erste Führung, die sich die Sehnderinnen aber bis zum Ende des Spiels auch nicht mehr nehmen ließen. Auch Dank zwei richtig gut aufgelegter Torhüterinnen konnten die Spielerinnen des TVE am Ende deutlich mit 21:14 gewinnen. Also ein erfolgreiches Wochenende für die Sehnder Damen.

Für den TVE spielten hier: Jantje Wein und Saskia Völlner im Tor, Tatjana Winkler (4/2), Tatjana Eggers, Katharina Strienke (je 4), Miriam Sperlich (3/2), Susann Ziegner (3), Gesa Kracke, Ria Klages, Anna-Lena Tillmann (je 1), Pia Strüven, Anna Warneke, Kristin Lotsch und Rieke Nietfeld

Auch die Alten Herren holten Punkte – Foto: JPH

Nachdem die 1. und 2. Damenmannschaft des TVE Sehnde am Sonnabend vorgelegt hatten, war die Alte Herren am Sonntag auch zu Gast beim Hannoverschen SC. Beide Mannschaften fanden von Anfang an schnell in ein Spiel auf Augenhöhe. Und deshalb konnte sich auch keiner der beiden Mannschaften richtig absetzten. Mit einem Halbzeitstand von 14:15 ging es dann in die Kabine.

Nachdem sich in der zweiten Halbzeit keine der Mannschaften deutlich absetzten konnte, ging es in eine spannende Schlusshälfte. Diese entschieden die Sehnder Herren aber für sich und siegten am Ende mit 26:24 gegen den HSC. Somit war es der dritte Sieg an diesem Wochenende gegen den Hannoverschen SC.

Für den TVE spielten: Andy Wesemann und Michael Eggers im Tor, Henning Bröcker (7), Sebastian Hacker (5), Timo Bajorath (4), Ronny Kinder (4/1), Fabian Lehrke (3), Michael Telch, Dennis Winter, Jens Mönnich (je 1), Ingo Schulz, Nils Aue und Peter Larisch

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.