1. TVE-Damenmannschaft siegt zuhause gegen HSG Laatzen-Rethen 

5. Oktober 2019 @

Die TVE Handballfrauen der 1. Damenmannschaft empfingen den HSG Laatzen-Rethen am Sonnabendnachmittag zum Spiel in der Halle Feldstraße. Eine zunächst intensive Partie wurde in der zweiten Halbzeit dann sehr eindeutig zugunsten der Sehnderinnen.

Die Damenmannschaft siegte deutlich über die Gäste – Foto: Gesa Kracke

In den ersten Spielminuten konnten sich die Sehnderinnen einen komfortablen Vorsprung von 4:0 verschaffen. Die Abwehr stand felsenfest und der Gegner verbuchte erst in der fünften Spielminute sein erstes Tor. Dann nämlich schlichen sich Fehler in das Angriffsspiel und den Torabschluss der Gastgeber ein. Und auch in der Abwehr agierten die Sehnderinnen dann nicht mehr ganz so konsequent wie noch in den ersten Spielminuten.

Die HSG konnte sich deshalb an den Vorsprung des TVE herankämpfen und sogar einen Ausgleich mit 10:10 erzielen. Die Sehnderinnen taten sich schwer, wieder in Führung zu gehen und gingen lediglich mit einem Vorsprung von 14:12 in die Halbzeitpause.

Nun galt es, konzentriert in die zweite Halbzeit zu starten, und die Führung weiter auszubauen. Direkt nach dem Anpfiff agierten die TVE Damen mit Druck im Rückraum und schlossen einige Angriffsaktionen erfolgreich ab. Zudem packte die Deckung vor einer sehr gut aufgelegten Franziska Wittenberg im Tor, die etliche 100-prozentige Chancen der HSG Laatzen-Rethen entschärfte, ordentlich zu. Wodurch die Gegnerinnen lediglich fünf Tore in der gesamten zweiten Halbzeit für sich verbuchen konnten und der TVE seine Führung nicht mehr abgab. Der TVE freute sich nach dem Schlusspfiff dann über einen 25:17 Sieg in eigener Halle. „Es war eine mannschaftlich geschlossen gute Leistung, aus der Franzi im Tor herausragte. Unser Team zeigte den notwendigen Siegeswillen“, fasste Spielerin Ria Klages nach Spielende die Partie zusammen.

Es spielten für den TVE: Franziska Wittenberg und Emma Pütz im Tor, Saskia Völlner (6), Tatjana Winkler (4), Janina Poletschny und Ria Klages (je 3), Michele Winkler und Anna-Lena Tillmann (je 2), Katharina Strienke, Jule Schuster, Carolina Tausendfreund, Saskia Landau und Julia Osterwald (je 1), Maike Quidde.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.