„Stadtradeln 2019“ Auswertung: Region Hannover erwartungsgemäß mit vorn

9. November 2019 @

Im Gesamtklassement der internationalen Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“ musste sich die Region Hannover in diesem Jahr dem Vorjahres-Vize Berlin wieder geschlagen geben und ist nun bundesweit auf dem zweiten Platz zu finden. Die Auszeichnung dafür darf bei der Bundessiegerehrung am 18. November 2019 im Regionshaus entgegengenommen werden. Bei der offiziellen Siegerehrung der Region am Freitag, 8. November, verkündete Conrad Vinken, Leiter Fachbereich Verkehr, welche Kommune innerhalb der Region Hannover die Nase vorn und die meisten Kilometer geradelt hat. Im Bundeswettbewerb setzte sich dabei Berlin vor der Region Hannover und Leipzig durch.

Auch der Regionspärsident fährt Rad: Tour mit Hauke Jagau von Wassel nach Rethmar – Foto: JPH/Archiv

Region ist bundesweit Zweiter

Für die Region Hannover hatten 9343 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die dreiwöchige Aktion vom 9. Mai bis 8. Juni 2019 gemeldet, 148 davon Mitglieder von Kommunalparlamenten. Zusammen legten sie 1 852 743 Kilometer auf ihren Fahrrädern zurück. Der Umwelt blieben so 263 089 Kilogramm Kohlendioxid erspart. Die Berechnung basiert laut dem veranstaltenden Klima-Bündnis auf 142 g CO2 pro Person und Kilometer.

Den Titel in der Kategorie „Fahrradaktivste Kommune“ mit den meisten Radkilometern gab es Bewegung. Die kopfstarke Landeshauptstadt Hannover hat in diesem Jahr einige Kilometer draufgelegt (590 592 km) und ist nach 2018 wieder an Garbsen (320 826 km) vorbeigezogen. Bronze geht an Hemmingen mit 106 123 gefahrenen Kilometern.

So fing alles an: Replikat des Drais-Laufrades – Foto: JPH/Archiv

Kilometermäßig liegt im Osten Laatzen vorn

In der Kilometerabrechnung liegt in der Ostregion Laatzen mit 70 730 Kilometern (sind 10 044 Kilo CO2) vor Burgdorf mit 62 667 Kilometern (8899 Kilogramm), Lehrte mit 37 314 Kilometern (5299 Kilogramm) und Sehnde mit 25 537 Kilometern (3626 Kilogramm). Uetze leistete zudem 14 346 Kilometer (2037 Kilogramm). Bei den mitradelnden Politikern sieht es ähnlich aus. In Sehnde und Uetze traten zwei Lokalpolitiker in die Pedale, in Lehrte und Laatzen fünf und in Burgdorf deren sechs. Beachtenswert ist dabei, dass 254 Radler in Laatzen mehr Kilometer eingefahren haben, als die 296 aus Burgdorf. Den 150 Teilnehmern aus Lehrte stehen 91 in Sehnde gegenüber, die deshalb allerdings auch mit 280 Kilometern pro Person im Schnitt etwa 30 Kilometer mehr leisteten als ein Radler aus Lehrte. Ähnlich gut waren die Leistungen der Uetzer Radfahrer mit 275 Kilometern pro Person. Bundesweit haben sich immerhin 701 Parlamentarier auf das Fahrrad geschwunden und zu den 77 719 428 Radkilometern beigetragen – im Ostkreis waren es 20.

Alle aktuellen Übersichten gibt’s im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.