Niedersachsen tritt bundeseinheitlicher Behördennummer 115 bei

30. November 2019 @

Im Beisein des Bundesministers des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, unterzeichnete heute der Innenminister des Landes Niedersachsen, Boris Pistorius, eine Vereinbarung zum Beitritt Niedersachsens zur Behördennummer 115. Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer sagte dazu: „Die Entscheidung Niedersachsens für die Behördennummer 115 ist eine gute Nachricht für die Bürgerinnen und Bürger. Mit der 115 sind Kommunen, Länder und der Bund vorbildlich vernetzt, sie bietet schnelle und kompetente Hilfe. Das macht moderne, effiziente Verwaltung aus.“

115: Mit einer Nummer viele Verwaltungsfragen lösen – Foto: JPH

Boris Pistorius war mit dem Beschluss ebenfalls zufrieden: „Wir treten einem starken Verbund bei. Dank der gemeinsamen Wissensdatenbank des Verbunds können die Bürgerinnen und Bürger im Land über die Behördennummer 115 umfassend und schnell Informationen und Auskünfte zu Verwaltungsleistungen des Landes bekommen. Ich bin sicher, dass die Behördennummer 115 insbesondere die Online-Angebote der Verwaltung gut ergänzt und den Bürgerservice weiter verbessert.“

Unter der „115“ erhalten Bürger von Montag bis Freitag jeweils zwischen 8 und 18 Uhr Auskunft zu Verwaltungsleistungen aller Art – von A wie Abfallentsorgung bis Z wie Zulassungsstelle. Neben der Bundesverwaltung sind bereits über 550 Kommunen und nun dreizehn Länder dabei. Die „115“ ist bundesweit erreichbar. Alle 115-Teilnehmer stellen Informationen zu den am häufigsten nachgefragten Verwaltungsleistungen in der 115-Wissensdatenbank zur Verfügung.

Die Behördennummer 115 ist in der Regel zum Festnetztarif erreichbar und in vielen Flatrates enthalten. Auch die Stadt Sehnde wird sich in ihrer nächsten Ratssitzung mit dem betritt zu dem Verbund befassen. Weitere Infos gibt’s im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.