Geld zurück aus der Regionsumlage für den Ostbereich

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Aus der Regionsumlage 2020 wird ein Betrag in Höhe von insgesamt 35 002 454 Euro an die regionsangehörigen Kommunen zurückgezahlt. Die Verteilung des Betrages auf die einzelnen Kommunen erfolgt nach der Haushaltssatzung der Region Hannover für das Haushaltsjahr 2020.

Sehnde freut sich auf eine Rückzahlung- Foto: JPH

Zur Entlastung der kommunalen Träger der Sozialhilfe hat der Bund beschlossen, rückwirkend zum 01.01.2020 den Erstattungsanteil an den Kosten der Unterkunft um 25 Prozent zu erhöhen. Hierdurch entstehen der Region Hannover bis Jahresende Mehrerträge in einer Größenordnung von voraussichtlich 73,9 Millionen Euro.

Pandemiebedingt hat der überwiegende Teil der regionsangehörigen Kommunen im Jahr 2020 einen spürbaren Rückgang der eigenen Steuereinnahmen zu verkraften. Mit einer Teilrückzahlung der Regionsumlage im Volumen von rund 35 Millionen Euro beteiligt die Region Hannover die Städte und Gemeinden in einem angemessenen Umfang an der Unterstützung des Bundes und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung der kommunalen Haushalte.

Danach sollen die Kommunen in der Ostregion insgesamt 3 130 120 Euro aus der Teilrückzahlung erhalten. Die verteilen sich wie folgt:

  • Burgdorf: 635 665 Euro
  • Burgwedel: 543 382 Euro
  • Lehrte: 1 020 955 Euro
  • Sehnde:  479 993 Euro
  • Uetze:  450 125 Euro
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.