Kita Hugo-Remmert-Straße in Ilten schließt wegen Corona eine Woche

Kita Hugo-Remmert-Straße in Ilten schließt wegen Corona eine Woche

In der Kita Hugo-Remmert-Straße in Ilten treten seit nunmehr zwei Wochen sowohl unter den Kindern als auch unter den Mitarbeitern Corona-Erkrankungen auf. Regelmäßig kommen neue Erkrankungsfälle hinzu und das Virus breitet sich innerhalb der Kindertagesstätte nach und nach aus.

Dies wirkt sich auf die Betriebsfähigkeit der gesamten Einrichtung aus und hat Einschränkungen in der Betreuung – Reduzierung von Betreuungszeiten und Gruppenschließungen – zur Folge. Die erfolgen häufig sehr kurzfristig und ohne eine längere Planungszeit für die Betroffenen. Da sich diese Situation nun bereits seit zwei Wochen hinzieht und regelmäßig neue bestätigte Infektion hinzukommen, hat die Stadtverwaltung Sehnde in Rücksprache mit den Elternvertreterinnen der Kita eine Schließung der gesamten Kita über einen Gesamtzeitraum von einer Woche vom 31.1. bis 4.2.22 veranlasst. Aufgrund der Studientage in allen städtischen Kindertagesstätten sind alle städtischen Einrichtungen sowieso obligatorisch während der Zeugnisferien am 31.1. und 1.2.22 geschlossen. Somit wird diese Schließung für die Kita Hugo-Remmert Straße nur um drei weitere Tage auf eine volle Woche bis einschließlich Freitag 4.2.22 verlängert. Mit der Schließung soll eine Unterbrechung der Infektionsketten erwirkt werden. „Wir erhoffen uns dadurch die Chance, die Betriebsfähigkeit der Kita wiederherzustellen und auch einen Beitrag zur Gesunderhaltung der betreuten Kinder und deren Familien sowie der Mitarbeitenden und deren Familien zu leisten“, sagt Katharina Strauß, Fachdienstleiterin Kindertagesbetreuung und Jugendarbeit der Stadt Sehnde.

(Bild oben: Für eine Woche geschlossen ist die Kita, um die Infektionen zu unterbrechen – Foto: JPH)

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.