41 Punkte: Die Bauvorhaben der Region für 2019 mit Schwerpunkt auf dem Radwegenetz

28. Februar 2019 @

Als Straßenbaulastträgerin ist die Region Hannover für insgesamt 610 Kilometer Kreisstraßen, 330 Kilometer begleitende Radwege und rund 150 Brücken im Regionsgebiet zuständig. Auch 2019 soll wieder fleißig gebaut, saniert und grunderneuert werden. In diesem Jahr stehen insgesamt 41 Vorhaben auf der Aufgabenliste: von der Sanierung von Ortsdurchfahrten angefangen bis hin zum Aus- und Neubau von Radwegen – insgesamt rund 43 Streckenkilometer.

Stellen die Baumaßnahmen für das Jahr 2019 vor: Elke van Zadel, Leiterin des Fachbereichs Verkehr der Region, und Conrad Vinken, Leiter des Teams Infrastruktur Straße – Foto: Region Hannover/Carmen Pförtner

„Wir arbeiten auch 2019 weiter konsequent am Ausbau des Radnetzes in der Region Hannover, um den Bürgerinnen und Bürgern ein hochwertiges und vor allem ganzjährig nutzbares Wegesystem zu bieten“, sagt Elke van Zadel, Leiterin des Fachbereichs Verkehr der Region Hannover.  Vier Bausteine umfasst das Bauprogramm des Fachbereichs für 2019: Im Förderwettbewerb des zuständigen Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zum Thema „Klimaschutz im Radverkehr“ hatte sich die Region Hannover erfolgreich beworben. Damit soll die Führung des Radverkehrs in Ortsdurchfahrten verbessert werden – daran arbeitet die Region Hannover bereits seit 2017. In diesem Jahr stehen folgende Projekte in der Ostregion auf dem Plan:

  • K 117/118: OD Großburgwedel, Fahrbahn und Fahrradschutzstreifen
  • K 118/119: OD Kleinburgwedel, Fahrbahn und Fahrradschutzstreifen
  • K 136: OD Ilten, Fahrbahn und Fahrradschutzstreifen

 

Weitere große Sanierungsmaßnahmen für 2019 im Osten sind:

  • K 226: Hiddestorf – Pattensen, Fahrbahnsanierung
  • K 260: OD Laatzen, Knotenpunkt mit K 218
  • K 260 OD Rethen / Gleidingen, Sanierung, Schutzstreifen

Für alle Projekte gibt die Region insgesamt rund 25 Millionen Euro aus; die Förderung insgesamt beträgt knapp zehn Millionen Euro. Da einige Projekte bereits begonnen wurden und andere im Jahr 2020 fertiggestellt werden, beträgt die Bausumme im Jahr 2019 rund 15 Millionen Euro.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.