Stadt Lehrte plant die Förderung von zwei Kunstrasenplätzen

11. Juni 2019 @

Gute Nachrichten für den Fußballsport in Lehrte: Die Stadtverwaltung Lehrte hat mit der Erstellung der Beschlussvorlagen den Weg aufgezeigt für eine zeitnahe Realisierung von zunächst zwei Kunstrasenplätzen in der Lehrter Kernstadt begonnen. Zuvor hatten sowohl der FC Lehrte sowie der SV 06 Lehrte ihren Willen bekräftigt, auf der Sportanlage „Am Pfingstanger“ (SV 06 Lehrte) und auf dem Vereinsgelände des FC Lehrte jeweils einen Kunstrasenplatz errichten zu wollen.

In Lehrte sollen zwei Kunstrasenplätze entstehen – Foto: JPH

Nachdem in den Gesprächen mit den Vereinen die Konditionen über die Auszahlung der Zuschüsse angesichts des hohen Investitionsaufwandes so modifiziert wurden, dass insgesamt eine größere Flexibilität für die Vereine eingeräumt wird, steht den Vereinen ein noch größerer Planungsspielraum zur Verfügung. Kernpunkte der Förderung sind ein Investitionszuschuss in Höhe von 150 000 Euro und ein laufender Zuschuss in Höhe von 10 000 Euro über 15 Jahre, also nochmals 150 000 Euro. Der laufende Zuschuss kann auf Wunsch des jeweiligen Vereins auch zum Maßnahmebeginn in einer Summe ausgezahlt werden. Im Übrigen wird festgelegt, dass die Anlagen für den Schulsport und für andere Vereine in Lehrte zugänglich sein müssen. Außerdem wird ökologischen Aspekten Rechnung getragen und zur Auflage gemacht, dass auf die Verwendung von Gummigranulat verzichtet wird. Einzelheiten können den Beschlussvorlagen über die Gewährung der Zuschüsse (Nr. 054/2019 und 077/2019) entnommen werden.

„Sollte der Rat meinen Vorschlägen folgen, wird die intensive  Diskussion mit den Vereinen jetzt zu einem guten Ergebnis geführt und bereits im nächsten Jahr mit dem Bau von zwei neuen Kunstrasenplätze begonnen werden“, freut sich Bürgermeister Sidortschuk über den erreichten Stand. Die im Haushalt der Stadt Lehrte bereitgestellten finanziellen Ressourcen sind mit den beiden Maßnahmen allerdings noch nicht ausgeschöpft. Andere Vereine sind weiterhin eingeladen, ihre Bereitschaft zum Bau eines weiteren Kunstrasenplatzes anzumelden. „Über ein Signal aus den Ortschaften würde ich mich sehr freuen, denn ich sehe auch dort Potentiale“, so der Bürgermeister abschließend.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.