Renaturierung des Billerbaches im Bereich Rethmar wird fortgesetzt

29. Mai 2018 @

Die Niedersächsische Ministerin für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten, Barbara Otte-Kienast, hat am Montag, 14. Mai, das Flurbereinigungsprogramm 2018 vorgestellt. Aus den Händen der Ministerin nahm jetzt der Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke das Schreiben zur Aufnahme der „Flurbereinigung Billerbach im Ortsteil Rethmar“ offiziell entgegen.

Die Übergabe der Bescheinigungen an die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden und Städte – Foto: Stadt Sehnde

„Ich freue mich, dass unser Antrag auf Flurbereinigung im Bereich Rethmar zur Renaturierung und Ausbau des Billerbaches in das Flurbereinigungsprogramm 2018 Aufnahme gefunden hat und hoffe, dass das Verfahren durch das zuständige Amt für Regionale Landentwicklung Weser-Leine in Hildesheim baldmöglichst eingeleitet wird“, so Lehrke anlässlich der Mitteilung. Durch dieses Flurbereinigungsverfahren soll die begonnene Renaturierung und der Ausbau des Billerbaches im Bereich der Gemarkung Rethmar fortgeführt werden. Bereits mit der Herstellung des ersten Abschnittes  der Umgestaltung des Gewässers wird deutlich, wie die Belange der Wasserwirtschaft mit denen des Naturhaushalts zusammengeführt werden können – und damit eine erlebbare Aufwertung des  Landschaftsraums geschaffen werden kann. Dieses erfolgreiche Modell soll nun bis an die Grenze der Gemarkung Evern fortgesetzt werden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.