Neumitgliederfrühstück der CDU im Mezzo

Zum jährlichen Neumitgliederfrühstück hatte der CDU Stadtverband Sehnde „die Neuen“ ins Sehnder Café Mezzo in der Mittelstraße eingeladen. Mit dabei waren – auch traditionsgemäß – neben dem Stadtverbandsvorsitzenden Lutz Lehmann auch Vertreter der Ortsverbände, wie Andreas und Silke Heinen aus Ilten, Almuth Gellermann aus Wassel und aus Sehnde Marc Wölbitsch. Als besonderen Gast hatten die Sehnder für dieses Jahr den Vorsitzenden der Jungen Union, Tilman Kuban, gewonnen. Er ist zugleich der Wahlkreiskandidat der CDU als Nachfolger von Dr. Maria Flachsbarth.

14 Personen waren beim Neumitgliederfrühstück im Mezzo dabei – Foto: JPH

Insgesamt sechs Neumitglieder waren dem Aufruf des Mitgliederbeauftragten Sven Lurz gefolgt, der auch die Organisation des Treffen übernommen hatte. Bei Kaffee und Brötchen konnten unter den Neumitgliedern so neue Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht werden. „Der Stadtverband hat sich in den vergangenen Jahren in vielfältiger Hinsicht sehr gut entwickelt“, berichtet Lehmann. „Der Verband ist in den vergangenen Jahren deutlich jünger geworden und die Anzahl der Frauen unter den Neumitgliedern ist erfreulich hoch. Schön ist auch, dass sie bereit sind, Ämter bis hoch zur Region zu übernehmen.“

Kuban, der bereits mehrfach in Sehnde war, merkte dazu an: „Die CDU in Sehnde ist hervorragend aufgestellt und ich bin gerne bei dem Neumitgliederfrühstück dabei. Es gibt hier spannende Gespräche zu führen.“ Gerade wegen des JU-Vorsitzenden ist Ole Riemenschneider (18) in die JU und CDU eingetreten: „Ich habe mich mit der momentanen Lage lange beschäftigt und bin daran interessiert, bestehendes Gutes beizubehalten. Daraufhin habe ich die Parteien für mich geprüft und mich dann für die CDU entschieden.“ Riemenschneider ist schon aktiv geworden und kandidiert für den Ortsrat Ilten.

Auch Constanze Rahlves (39) und Pervin Tomen (41) haben sich in diesem Jahr für die Partei entschieden. „Ich war schon länger politisch interessiert und habe mich auch über andere Sichtweisen informiert. Dann habe ich mich für die CDU entschieden, mit der ich nun neue Wege suchen  will“, so erklärte Rahlves ihre Entscheidung. Sie kandidiert ebenso wie Tomen für den Stadtrat im September. „Meine Entscheidung ist aus dem persönlichen Bereich heraus gefallen“, erzählt Tomen, Mutter von drei Kindern, über ihren Entschluss. „Ich fühlte mich benachteiligt und bin deswegen aktiv geworden. Da ich aus einer Migrationsfamilie komme, will ich mich einbringen in die Entwicklung meiner Heimat und mich vor allem für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf der Frauen einsetzen. Ich bin hier aufgewachsen, habe hier gelernt und eine kleine Firma mit meiner Familie aufgebaut. Nun will ich mich einbringen und etwas zurückgeben.“ Und Rahlves ergänzt noch: „Wichtig ist eben, nicht nur zu reden, sondern auch zu handeln.“

„Seit dem letzten Frühstück im Jahr 2019 haben wir mehr als 20 Neumitglieder hinzugewinnen können“, freut sich auch Sven Lurz, Mitgliederbeauftragter des CDU Stadtverbandes Sehnde. „Das einmal jährlich stattfindende Frühstück ist daher für den Stadtverband das eigentliche Highlight des Jahres.“

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.