Kandidat für die Grünen zum Ortsrat Rethmar

B90/Die Grünen haben ihre Kandidaten für die Orts- und Stadtratswahlen benannt. Dabei tritt sowohl ein bereits bekannter Kandidat für den Ortsrat Bolzum an, während für die Ortsräte Rethmar und Wehmingen erstmals Bewerber für die Partei kandidieren.

Karl-Heinz Reisch möchte in den Ortsrat Rethmar – Foto: Die Grünen

Werkmeister  DB i.R. Karl-Heinz Reisch (67) ist Vater zweier erwachsener Kinder. Er wohnt seit 1982 in Rethmar und ist seit über sechs Jahren im Kirchenvorstand Rethmar aktiv. Etwa genauso lange arbeitet er im Vorstand des Fördervereins „Kirche vor Ort“ (früher Pastor vor Ort). Seit 2015 engagiert er sich in der Flüchtlingshilfe und ist dort zuständig für die Fahrradwerkstatt. „Ich war 2018 und 2019 Mitinitiator des neuen Weihnachtsmarktes in Rethmar und wenn die Corona-Einschränkungen fallen, werde ich das in diesem Jahr auch wieder sein“, sagt Reinsch.

Er kandidiert für den Stadtrat auf Listenplatz 4 im Wahlbereich 1 und für den Ortsrat Rethmar. Sein spezielles gilt dem Klimawandel. „Der macht mir große Sorgen. Darum möchte ich die Energiewende auf kommunaler Ebene unterstützen. Auch bei uns in Rethmar kann viel für die CO2- Neutralität getan werden. Es gibt viele Ideen und zudem erprobte und preiswerte Techniken. In anderen Kommunen ist man schon weiter. Aber auch für den sozialen Zusammenhalt kann noch einiges getan werden. Wir haben in Rethmar einen wunderschönen Dorfmittelpunkt an der Kirche mit einer alten Linde. Ich würde es unterstützen, den Ort zu einem anziehenden Treffpunkt für die Rethmarer zu machen.“

Darüber hinaus stellen B90/Die Grünen an drei weiteren Orten, in Sehnde, Ilten und Evern-Haimar-Dolgen, Kandidaten zur Wahl auf.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.