Lesemann: Sehnde, Laatzen, Pattensen profitieren vom Nachtragshaushalt

Lesemann: Sehnde, Laatzen, Pattensen profitieren vom Nachtragshaushalt
Dr. Silke Lesemann zufrieden mit der Entwicklung für den Wahlkreis - Foto: SPD

Im Sonderplenum vom Mittwoch hat der Niedersächsische Landtag den Nachtragshaushalt beschlossen (SN berichtete). Damit finanziert die Regierungskoalition nur gut drei Wochen nach ihrem Amtsantritt unter anderem das Sofortprogramm zur Bewältigung der Energiekrise, um Bürger, Unternehmen sowie gemeinnützige Organisationen in Niedersachsen zu entlasten.

„Ich freue mich sehr, dass die Region Hannover nach aktuellen Berechnungen rund 149 Millionen Euro aus dem beschlossenen Nachtragshaushalt erhält. Hiervon profitieren auch Laatzen, Pattensen und Sehnde“, begrüßt die für diesen Bereich zuständige SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann. „Die Landesregierung hat mit den kommunalen Spitzenverbänden eine schnelle und gezielte Verteilung der Mittel aus dem Nachtragshaushalt gefunden, die auch in Laatzen, Pattensen und Sehnde in dieser fordernden Zeit eine große Hilfe ist.“

„Weitere Mittel des Landes erhalten unsere kommunalen Kitas und Schulen sowie der ÖPNV für die Einführung des 49-Euro-Tickets“, erklärt Lesemann. „Außerdem finanziert das Land anteilig unseren kommunalen Härtefallfonds, aus dem besonders betroffene Bürgerinnen und Bürger Unterstützung erhalten.“

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.