Zwischenbilanz zur Halbzeit beim Stadtradeln 2021: Sehnde gut positioniert

Es ist Halbzeit beim Stadtradeln! Seit dem 6. Juni treten die Menschen in der Region Hannover unter dem Motto „Bike it! Like it!“ in die Pedale. Erwartungsgemäß liegt wegen der großen Anzahl der Bürger die Landeshauptstadt wieder vorn. Aber sonst ist es Zeit für einen Zwischenstand:

In den Sattel, fertig, los – Stadtradeln ist noch nicht entschieden– Foto: Laura Nickel/Klima-Bündnis

16 313 aktive Radler in der Region bisher haben bereits den Rekord an Teilnehmern von 2020 überboten. Bei den absolut geradelten Kilometern liegt Hannover als größte Stadt deutlich vorne, momentan folgen Garbsen und Wennigsen auf Platz 2 und 3. Auch in der Kategorie Kommunen mit den meisten Kilometern pro Einwohner steht Wennigsen auf dem Siegertreppchen. Hier belegt der Vorjahressieger den ersten Platz. Burgwedel, Hemmingen und Sehnde liegen eng beieinander dahinter. Die aktivsten Politiker sind momentan in Pattensen, Wunstorf und Wennigsen unterwegs.

Schulen sind aktiv

Zum derzeitigen Kilometerstand beigetragen haben auch die Schülerinnen und Schüler: 34 Schulen und 59 Klassen beteiligen sich bisher am Schulwettbewerb. Die Nase vorn haben aktuell die St.-Ursula-Schule Hannover, die KGS Sehnde und die Käthe-Kollwitz-Schule Hannover. Weil in diesem Jahr besonders viele Grundschulen dabei sind, wird zusätzlich ein Preis für die beste Grundschule ausgelobt.

Aber auch andere Teams sind erfolgreich. Die meisten Kilometer radelte bisher das Team Diakovere aus Hannover. Bei den geradelten Kilometern pro Kopf hat die „Radsportgemeinschaft Windwärts“ aus Hannover die Nase vorn. Die „4 Bikeboys“ aus Wennigsen und die „7.30 Uhr Radeltruppe“ aus Wunstorf sind ihnen aber dicht auf den Fersen.

Mitmachen, Team mithelfen und gewinnen

Wer die Kilometerstände im Blick behalten möchte, findet den aktuellen Stand im Internet.

Sie sind noch nicht dabei beim Stadtradeln 2021?  Eine Anmeldung auf www.stadtradeln.de bis zum letzten Tag des Aktionszeitraums am 26. Juni 2021 für alle möglich, die in einer Stadt oder Gemeinde der Region Hannover wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören.

Touren-Ideen für die zweite Halbzeit gibt es zum Beispiel in der virtuellen Erlebniswelt „StadtMensch & FahrRad“ vom Umweltzentrum Hannover. Die 3. „Tour der Woche“ führt auf der Regionsroute 1 vom Maschsee über Hemmingen und Springe bis nach Bad Münder. Dabei geht es in Völksen an einer von vielen Stationen der Intraregionale 2021 – Klangkunstfestival in der Region Hannover vorbei. Das ganze Festival-Programm steht im Internet. Darüber hinaus bieten viele ADFC Ortsgruppen geführte Radtouren an.

Rad-Fans, die lieber auf eigene Faust losfahren, können sich mit der Bike CItizens App eine eigene Route zusammenstellen und im Rahmen der Bike Benefit Aktion kleine Belohnungen erradeln

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.