Tour de Natur: Radtour der SPD-Abteilung Sehnde-Ost

Die SPD-Abteilung Sehnde-Ost veranstaltete am Sonntag, 11.07.2021, eine Tour de Natur. Dabei ging es der SPD vor allem um die neuen Baugebiete und die Flächen, die dafür vorgesehen sind.

Mit 15 Radlern ging es mit der SPD in die neuen Baugebiete – Foto: SPD

Bei grauem, später aber sonnigen Wetter machten sich die 15 Radfahrer und Radfahrerinnen auf den Weg. Los ging es am ehemaligen Dorfladen in Rethmar, von wo aus das erste Ziel, das Neubaugebiet Rethmar-West, angesteuert wurde. In dem Baugebiet, das insgesamt 36 Bauplätze im ersten Bauabschnitt aufweist, wird schon fleißig gebaut. Auch die Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern und Grünflächen schreitet gut voran. Der Spielplatz ist fertiggestellt und freigegeben. Besonders gut gefiel allen Teilnehmer die natürliche Gestaltung der „Blauen Donau“, dem örtlichen Bach.

Anschließend radelte die Gruppe durch Evern, wo man sich den zentralen Platz an der St.-Georgs-Kapelle ansah. Von dort fuhren alle zum Neubaugebiet Haimar. Der Bau des neuen Feuerwehrgerätehaus ist weit fortgeschritten, Die Fläche der Wache beträgt insgesamt 3270 Quadratmeter, davon entfallen auf das Gebäude 393,9 Quadratmeter. Das neue Feuerwehrhaus soll voraussichtlich im Oktober noch in Betrieb gehen. Im Baugebiet “Am Mühlenfeld” daneben sind 17 Bauplätze entstanden.

Endpunkt der Radtour war Dolgen. Dort stärkte sich die Gruppe erst einmal. Anschließend begrüßten die Radler die “Familie Storch” und sahen sich den Spielplatz an. Gut gestärkt und mit vielen neuen Eindrücken versehen begab sich die Gruppe dann wieder nach Hause.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.