Kfz-Betrieb Laas in Ilten bietet neueste Technik zur Autopflege

Seit über 50 Jahren stellt die Firma Laas alles rund ums Kraftfahrzeug für die Kunden bereit. Seit 20 Jahren führt Ernst August Laas den Betrieb an der Kirchstraße in Ilten – oder einfacher: an der B 65. Und der Chef mit seinem Team ist stets bemüht, den Kunden den besten Service und die neueste Technik für ihre Fahrzeuge anzubieten. So auch jetzt wieder mit einer neuen Textilwaschanlage für Personenwagen und Kleintransporter, einer renovierten Waschhalle dazu und Corona-Hilfe für den Innenraum.

Waschanlage auf modernstem Stand

Ernst August Laas präsentiert seine hochmodernen Waschanlage – Foto: JPH

„Die neue Waschanlage entspricht dem neueste Stand der Technik“, ist Laas stolz auf die neue Errungenschaft. „Sie ermöglicht starke Unterbodenwäsche, hat LED-Beleuchtung und modernes Styling.“ Auch die Steuertechnik der Anlage mit Computer ist absolut top. Sie tastet die Konturen des Fahrzeugs ab und fährt die Waschanlage nur so weit über den Wagen, wie es beim Waschen und Trocken  erforderlich ist. „Das spart Energie und Wasser“, so Laas. „Und alles wird durch zahlreiche Sensoren und Lichtschranken ergänzt.“

Beste Pflege des Fahrzeugs

Auch die Hallenbeleuchtung ist mit ihren LED-Lampen nun auf Energiesparen bei bester Ausleuchtung ausgelegt. Das Waschmittel Sensotex ist neu und umweltfreundlich. Dazu kommt eine Wasseraufbereitungsanlage, die die Wasserausnutzung – und damit den Verbrauch – der Textilwäsche optimiert. Neben den zahlreichen Programmen, die auf die Bedürfnisse des Autobesitzers abgestimmt sind, kommt nun sogar ein Polierprogramm ins Angebot, das das übliche Lufttrocknen auf Wunsch noch verbessert. Dabei reicht die Programmpalette vom einfachen Basisangebot mit Waschen und Trocknen bis hin zur Topleistung mit allen Möglichkeiten, die die Anlage zulässt. Ein Mattenreiniger, der ebenfalls neu installiert ist, schafft einen sauberen Fußboden im Innenraum des Fahrzeugs ohne klopfen und bürsten durch den Besitzer.

Innenraumdesinfektion im Angebot

„Besonders wichtig in Corona-Zeiten ist die Innenraumdesinfektion“, betont Laas. „Dafür haben wir nun einen Ozongenerator, mit dem die Desinfektion einfach und umfassend erfolgt.“ Die Desinfektion mit Ozon ist dabei wirksam und geruchlos und wirkt auch gegen vorhandene Gerüche. „Die Nachfrage nach diesem Service ist hoch“, freut sich Laas. „Zur Desinfektion ist eine Terminabsprache unbedingt erforderlich. Viele Kunden wollten vor dem Lockdown noch etwas für ihr Auto tun.“ Und da sind sie bei Laas immer in besten Händen. „Ich empfehle außerdem, rechtzeitig an die Umrüstung auf Winterräder zu denken“, rät der KFZ-Meister den Autofahrern noch – immerhin haben wir in Niedersachsen schon Bodenfrost.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.