Regionsverband des DRK dankt der Blumenbecker Gruppe für Spende

Mit einer Geldspende in Höhe von 2500 Euro versüßte die Blumenbecker Gruppe dem DRK-Regionsverband Hannover die Adventszeit. Für die Spende werden Matten und Übungsdefibrillatoren für Erste-Hilfe-Kurse angeschafft.

Scheckübergabe bei Blumenbecker mit Lars Gaicki (DRK), Harald Golombek (Geschäftsführer B+M), Michael Kattner (Geschäftsführer B+M), Olaf Lingnau (Geschäftsführer B+M) und Richard Mayer (Sprecher Geschäftsführung B+M) – Foto: Blumenbecker

Die neuen Matten sind besser zu desinfizieren, was in Corona-Pandemie-Zeiten besonders wichtig ist. Auch die Anschaffung weiterer Übungsdefibrillatoren ist von großer Bedeutung, denn: „die Herz-Lungen-Wiederbelebung ist nach aktuellen Hygienemaßnahmen die einzig mögliche praktische Übung in den Erste-Hilfe-Schulungen. Außerdem schaffen mehr Geräte mehr Übungszeit für jeden einzelnen Teilnehmer“, erklärt Lars Gaicki, Teamkoordinator Erste Hilfe und Brandschutz beim DRK-Region Hannover.

Schon zum vierten Mal heißt es bei Blumenbecker zu Weihnachten: Spenden statt Geschenke. Anstelle der weihnachtlichen Aufmerksamkeit für Geschäftspartner wird das Geld gespendet. „Dieses Jahr hat uns einiges abverlangt. Aber es ist ein gutes Gefühl, helfen zu können“, freut sich Michael Kattner, Serviceleiter der Blumenbecker Industrie-Service GmbH in Hannover – und darüber hinaus Sanitäter bei DRK. „Unsere diesjährige Weihnachtsspende trägt die Überschrift ‚Herzenssache Mensch‘. Denn Weihnachten ist die Zeit, sich auf das Wichtige und Wesentliche zu konzentrieren – auf uns Menschen. Um uns daran zu erinnern, haben wir für die Spende für das DRK ausgewählt“, betont Richard Mayer, Sprecher der Geschäftsführung der Blumenbecker GmbH.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.