Schauspieler nehmen das Publikum in „Lach-Haft“ – die Unverzagten begeistern mit Dreiakter

23. Oktober 2019 @

Eine gelungene Premiere feierte das neue Stück der Ahltener Laienspielgruppe „Die Unverzagten“ am vergangenen Sonnabend, 19.10.2019, in der Aula der Ahltener Grundschule. Vor ausverkauftem Haus spielten die Laienschauspieler ihre neue Komödie „Residenz Schloss und Riegel“. Das Bühnenbild wurde passend zum Titel dem Flur einer Justizvollzugsanstalt nachempfunden. Was sich dort für skurrile Szenen abspielen können, bewiesen die flippige Gangsterbrauch Jaqueline (Isabel Fichtner), der tollpatschige Häftling Kalle (Olaf Stolte), Schlägertyp Boris Brandtner (Horst Groß) und die kriminelle feine Dame Marlene von Heinrichs (Heike Wellmeyer).

das Ensemble der Unverzagten bekam viel Applaus – Foto: T. Bartels

Die Story des Dreiakters

Als die Großeltern der JVA Leiterin (Anna Pinkert) plötzlich in der Anstalt auftauchen und sich dort in einer Seniorenresidenz wähnen. Daraufhin wittern einige der Häftlinge die Chance, zu zeigen, dass sie sich gebessert haben, um eine Hafterleichterung zu bekommen. So kümmern sie sich edelmütig um die beiden Rentner Irmgard und Hermann Krause (Christel Garms & Markus Lehnert) und verzetteln sich hierbei immer wieder in Missverständnisse gegenüber dem JVA Personal. Für Ordnung auf den Gefängnisfluren sorgt nämlich immer die strenge Gefängniswärterin Frau Kunz (Regina Lehnert). Sie ist durch ihre Berufserfahrung zu dem Schluss gekommen, dass man nur mit Strenge und Unerbittlichkeit den Respekt der Gefangenen bekommt.

Regiedebüt von Benigna Krampitz

Unter der Regie von Klaus-Dieter Garms spielten die Laienspieler bereits ihren zweiten Dreiakter in diesem Jahr, nachdem das letztjährige Stück auf dieses Frühjahr verschoben wurde. „Zwei Stücke dieser Größenordnung innerhalb eines Jahres sind nur mit Schauspielern zu bewerkstelligen, die mit vollem Elan bei der Probenarbeit dabei sind. Dies können wir von unseren Darstellern in diesem Jahr ausnahmslos behaupten – ein tolles Team“, zeigte sich Garms sichtlich stolz.

Ins Gefängnis eingezogen – Foto: T. Bartels

Stolz war der künstlerische Leiter ebenfalls darauf, dass er mit Benigna Krampitz erstmals eine Regieassistenz an seiner Seite hatte, die bei der Probenarbeit viele eigene Ideen mit einfließen lassen konnte. Nach einigen Jahren gewann er darüber hinaus mit Anna Pinkert mal wieder eine Schauspielerin aus der Jugendabteilung für den Dreiakter. „Eine tolle Entwicklung einer jungen Schauspielerin“, zeigte sich Jugendleiterin Jana Bartels begeistert.

Weitere Auftritte der Unverzagten

Wer die Premiere verpasst hat, kann noch für folgende Aufführungen Eintrittskarten bekommen:

  • 25.10.2019 – 19.30 Uhr, Grundschule Ahlten
  • 26.10.2019 – 19.30 Uhr, Grundschule Ahlten
  • 16.11.2019 – 15 Uhr, Kurt-Hirschfeld-Forum, Lehrte
  • 16.11.2019 – 19.30 Uhr, Kurt-Hirschfeld-Forum, Lehrte
  • 23.11.2019 – 19.30 Uhr, Bürgerhaus Misburg

Da die Aufführung in Sehnde aus organisatorischen Gründen beim Veranstalter leider ausfallen muss, haben sich die Unverzagten dazu entschieden, folgende Zusatzveranstaltung in Ahlten anzubieten:

  • 02.11.2019 – 19.30 Uhr, Grundschule Ahlten. Für die Zusatzaufführung sind Tickets ausschließlich unter der Telefonnummer 0172/15 01 723 oder an der Abendkasse erhältlich.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.