KUBISCH bringt mit bis zu 3000 Euro Projekte ins Rollen 

22. August 2019 @

Gemeinnützige Kultureinrichtungen aus Niedersachsen können sich bis zum 31. Oktober wieder für das Förderprogramm KUBISCH – Kulturelle Bildung & Schule bewerben. Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen (LKJ) schreibt das Programm zum dritten Mal aus. Sie unterstützt damit innovative oder bewährte Gemeinschaftsprojekte von Kulturschaffenden und Schulen, die im Jahr 2020 stattfinden. Bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten werden übernommen. Eine siebenköpfige unabhängige Jugendjury wählt die Ideen danach aus, ob sie sich an der Lebensrealität der Schüler orientieren, Kinder und Jugendliche das Vorhaben mitgestalten und mitbestimmen (Partizipation) und ob das Projekt offen und kostenfrei für alle Teilnehmer ist – unabhängig vom sozioökonomischen und kulturellen Hintergrund (Diversität).

Treppenhäuser als Fotogalerie: Schüler der IGS Bothfeld betrachten ihre Kunstwerke fürs Schulgebäude. Das Fotoprojekt fand 2018 gemeinsam mit der Kestner Gesellschaft Hannover statt – Foto: Kestner Gesellschaft

Die LKJ möchte mit KUBISCH Synergien zwischen kultureller Bildung und Lehrinhalten schaffen, Schüler für kreative Prozesse begeistern und zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen.

Im Jahr 2018 haben 22 Kultureinrichtungen, die mit 13 Schulen kooperiert haben, eine Förderung erhalten. Insgesamt haben 462 Kinder und Jugendliche an zehn Projekten teilgenommen, die in den Sparten Musiktheater, Tanz, Digitale Kunst/Games, Fotografie, Film/Video, Musik, Museum, Theater und Literatur angesiedelt waren. Die meisten Ideen wurden als Workshops umgesetzt, aber auch als Projektwochen oder halbjährliche AGs. Kultureinrichtungen können sich online für eine Förderung bewerben.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.