Das SNNTG Festival startet am Freitag

Das SNNTG Festival startet am Freitag
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Endlich ist es soweit und es kann auf dem Gelände des Straßenbahn-Museums in Wehmingen/
Sehnde wieder im Sand getanzt, Kunst bestaunt und ein detailverliebtes Gelände erkundet
werden. Vom 29. – 31. Juli 2022 öffnet das SNNTG Festival nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder seine Tore und empfängt ein Wochenende lang Kultur- Musik- und Kunstbegeisterte bei (hoffentlich) bestem Wetter.

„Dieses Jahr wird besonders, das spüren wir schon jetzt. Nach 3 Jahren kommen wir wieder mit
so vielen Kollektiven, ehrenamtlich Helfenden zusammen: an jeder Ecke wird gebastelt,
geschraubt und gearbeitet. Wir freuen uns schon sehr, dass die Besuchenden nächstes
Wochenende wieder in die Welt des Straßenbahmuseums mit all seinen kleinen Entdeckungen
eintauchen können“, so Johanna Joachim, Vorsitzende des Vereins SNNTG.

Das Programm

Das durch den gemeinnützigen Verein SNNTG ehrenamtlich organisierte Festival erwartet in
diesem Jahr 3000 Besuchende, die auf dem charmanten Gelände zwischen verwilderten
Eisenbahn-Schienen, liebevoll gestalteten Bühnenbereichen und umfunktionierten alten
Waggons eine neue Welt fern des Alltags genießen können.

Buntes Leben findet am Gleis 0 statt, wo es auch viel Speis‘ und Trank gibt – Foto: JPH

Um auf dem einzigartigen Gelände von Nord nach Süd zukommen, müssen die Gäst:innen rund um die Uhr die auf den Originalgleisen fahrende Straßenbahn als Shuttle nutzen. Auf dem Nord-Gelände finden die Bühnenbereiche Gleis 0 und die neu erschlossene Fläche am Öllager Platz. Wer die vom Tanzen müde gewordenen Füße ausruhen möchte, für den/ die lohnt sich eine Pause an Gleis X mit entsprechender Chill-Out-Area. Das Süd-Gelände bietet mit dem Wummerland einen Ort für Downtempo bis Techno und Hohenfels lädt zum musikalischen Mix ein. Neben anderem
kommen Jazz-Liebhabern, Funk-Fanatikern, Rap-Fans, Soul-Verfechtern und Anhängern der tanzbaren Popmusik auf ihre Kosten – um nur ein Teil der Musikvielfalt zu nennen.

Regionale, über die Bundesgrenzen hinaus erfolgreiche und internationale Künstler wurden eingeladen, das Festival mitzugestalten und es zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Einen Überblick über die Künstler kann man auf der Website von SNNTG erhalten. Hier steht außerdem bereits der Timetable des Wochenendes zur Verfügung.

4. Bühne aufgestellt

An der neugestalteten Bühne “Öllager” hat das diesjährige nicht-musikalische Programm einen
Ort gefunden und steht unter dem Motto „Körperlichkeit“. Verschiedenste Formen der
Installation, Darstellung und Performance setzen sich mit dem Themenkomplex auseinander
und interpretieren es auf überraschende Art und Weise. Workshops, Lesungen und Panel-Formate bieten den Gästen außerdem die Möglichkeit untereinander in den Diskurs zu gehen und das Festival integrativ mitzugestalten.

Awareness und Nachhaltigkeit

Im Wummerland gibt es sphärische Töne, Techno, Trance und mehr zum Relaxen von DJs – Foto: JPH

Das SNNTG Festival hat dieses Jahr das eigene Awarenesskonzept weiterentwickelt, welches als
Ziel hat, eine 24-Stunden Erreichbarkeit zu ermöglichen. Außerdem hat das Festival-Team als
Mitglied der Keychange-Initiative den Anspruch, dass mindestens 50 Prozent des Programms
aus (BiPOC) FLINTA-Personen besteht. Das Festival selbst positioniert sich klar gegen
Rassismus, Homophobie und Diskriminierung in jeglicher Form.

Der Weg in Richtung eines nachhaltigen Festivals wird gelichfalls durch das ehrenamtliche Team
verfolgt. Um die Anreise der Besucher möglichst CO2-frei zu gestalten, wird eine
gemeinsame Fahrradtour von Hannover bis zum Festivalgelände angeboten. Die geführte Tour
startet am Freitag, 29.07., um 12 Uhr, vor der Kneipe „Ständige Vertretung“ am Aegidientorplatz.
Das Gepäck wird selbstverständlich serviceorientiert zum Gelände geshuttelt, sodass einer
entspannten Fahrradtour nichts mehr im Wege steht. Um Anmeldung unter info@snntg.de wird
gebeten. Außerdem wird es wieder einen kostenfreien Festival Shuttle ab der Bahnstation
Kronsberg in Hannover geben, der es ermöglicht, das Auto problemfrei zuhause stehen zu
lassen.

Auch wird dieses Jahr erstmalig eine Induktionsschleife auf der Hohenfels Bühne installiert.
Menschen mit kompatiblen Hörgeräten wird so durch die Umwandlung von Tonsignalen ein
störungsarmer Empfang ermöglicht und das akustische Bühnengeschehen für Menschen mit
einer Hörbeeinträchtigung besser erfahrbar. Teilhabe im Generellen ist uns ein wichtiges
Anliegen. Dennoch ist uns bewusst, dass insbesondere das Outdoorgelände einige Hindernisse
aufweist. Wir unterstützen unsere Besuchenden gerne dabei, mögliche Barrieren ausfindig zu
machen, und einen Zugang zum Festival zu ermöglichen, auch schon im Vorwege.

Musikalische Begleitung gibt es wieder in den Shuttle-Bahnen von und nach Hohenfels – Foto: LAK/Archiv

Fakten zum Zutritt

Aktuell sind noch wenige Wochenendtickets mit und ohne Camping (85/95 Euro) und Tagestickets
für Freitag, 29.07., für 35 Euro und für Sonntag, 31.07., für 20 Euro im Internet zu
ergattern
. Die Aktualität dieser Informationen können wir nicht garantieren, schauen Sie besser im
Ticketshop, ob die Tickets eventuell doch schon ausverkauft sind.

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens ist ein offizieller tagesaktueller Schnelltest beim
Erhalt des Festivalbändchen vorzuzeigen. Zutritt erhalten alle Ticketinhaber mit negativem Schnelltest, unabhängig vom Impfstatus.

Das Festival findet auf dem Gelände des Straßenbahnmuseum in Wehmingen statt. Die
Adresse lautet Am Straßenbahnmuseum 2, 31319 ehnde. Es wird gebeten, möglichst mit dem Fahrrad, öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem kostenfreien Festival Shuttle (ab Haltestelle Kronsberg, Stadtbahnlinie 6) anzureisen. Wer mit dem Auto anreisen möchte, kann im Vorfeld ein Parkticket über den Ticketshop erwerben.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.