Bauzaun-Kunst: Banner am Regionshaus wird Ausstellungsfläche

12. August 2020 @

In der Region Hannover kocht noch immer auf relativ kleiner Flamme, Ausstellungen in geschlossenen Räumen sind für Künstler weiterhin nur sehr beschränkt möglich. Das Team Kultur der Region erobert nun eine Außenfläche der besonderen Art: Der Bauzaun rund um die Baustelle am Haus der Region in der Hildesheimer Straße 20 wird vom 21. August bis zum 9. Oktober zur Ausstellungsfläche.

„Schlaflos“ am Bauzaun des Regionshauses – Foto: Simon Badt

Zeichnerinnen und Zeichner des hannoverschen Stricher-Kollektivs sowie der Zeichner und Designer Simon Badt werden an dem temporären „Bauplatz für Kunst“ ihr Projekt präsentieren. Ausgangspunkt dieser zeichnerischen Bild-Schrift-Kombinationen ist ein selbst verfasster, abstrakter Text. Für die dazu entwickelten, stilistisch vielfältigen Zeichnungen dient der Bauzaun mit seiner Modulstruktur als optimaler Hintergrund.

Die Arbeiten werden auf wetterbeständiges Bannermaterial gedruckt und sind dann an prominenter Stelle jederzeit zu sehen – für alle Besucher des Regionshauses ebenso wie für jede Art von Zufallspublikum. Zu den Beteiligten des Stricher-Kollektivs gehören Emma Harkämper, Marcel Rose, Alicia Boss, Jan Skrzypek, Julia Thomas, Nathalie Meyer, Ive Senkowski, Mel Wilken, Simon Schirmer und Aina Parejo Marí.

Bisher boten zwei Etagen im Haus der Region unter dem Titel „Schauplatz für Kunst“ eine Ausstellungsmöglichkeit für regionale Künstlerinnen und Künstler. Die Corona-Pandemie aber auch der momentane Bau des neuen Fahrstuhls sind Grund dafür, dass diese Ausstellungsflächen zurzeit nicht benutzt werden können.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.