Regiobus bekommt Fahrgast-Begleitservice

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Der kostenlose Fahrgast-Begleitservice der üstra wird im kommenden Jahr ab April testweise auf den Linienverkehr der Regiobus im Stadtgebiet Hannover sowie in Garbsen ausgeweitet. Ziel ist es, mobilitätseingeschränkte Fahrgäste dabei zu unterstützen, den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Die üstra bietet diesen Service in Kooperation mit dem Jobcenter der Region Hannover an.

Mit Begleitung in den Regiobus – Foto: JPH

Seit August 2006 sind in den Stadtbahnen der üstra Fahrgastbegleitende unterwegs. Sie helfen mobilitätseingeschränkten Fahrgästen beim Ein- und Aussteigen, bei der Benutzung von Aufzügen und melden Störungen – Fahrscheine verkaufen und kontrollieren sie jedoch nicht. Auf Wunsch bringt der Begleitservice Fahrgäste auch zu ihrem Ziel, wenn es im Bereich von etwa 500 Meter um die Haltestelle liegt oder holen diese im 500 Meter-Bereich zur Haltestelle von der Haustür ab.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.