Feiertagsfahrpläne bei ÜSTRA und regiobus

Feiertagsfahrpläne bei ÜSTRA und regiobus
Busse und Bahnen fahren zu anderen Zeiten an den Feiertagen - Foto: JPH

An den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel fahren die Busse und Bahnen der üstra und die Fahrzeuge der regiobus nach geänderten Fahrplänen. Die detaillierten Fahrpläne sind über die GVH App oder über gvh.de und die Internetseiten der üstra und der regiobus abrufbar. 

So fahren die Busse und Bahnen an Heilig Abend

An Heiligabend, Sonnabend, 24. Dezember 2022, fahren die üstra Busse und Stadtbahnen bis zirka 12 Uhr nach dem regulären Sonnabendfahrplan. Ab 12 Uhr verkehren die Stadtbahnlinien in einem 15-Minuten-Takt. Einzige Ausnahme ist die Linie 10, die wie sonnabends üblich alle zehn Minuten fährt. Ab zirka 17 Uhr wechseln die Bahnlinien in einen 30-Minuten-Takt.

Die üstra Buslinien sind am 24. Dezember ab 12 Uhr im 15-Minuten-Takt (Linien 100/200, 121), 30-Minuten-Takt (Linien 127, 128, 134, 136, 137) und 60-Minuten-Takt (Linien 123, 124) unterwegs. Auf allen weiteren Linien bleibt der Sonnabend-Takt bestehen. Ab 18 Uhr fahren im Busbereich nur noch die folgenden Linien: 100/200, 120, 121, 122 (Teilabschnitt „Vier Grenzen“ – „Meierwiesen“), 123, 127, 136, 470 (Teilabschnitt „Flughafen“ – „Bhf. Langenhagen-Mitte“) und die sprintH Linie 800.

Diese Buslinien verkehren im 30- oder 60-Minuten-Takt bis zirka 24 Uhr. In der Nacht von Sonnabend, 24. Dezember 2022, auf Sonntag, 25. Dezember 2022, wird kein NachtSternverkehr angeboten. Der letzte reguläre Stadtbahnanschlussverkehr am „Kröpcke“ erfolgt um 0.45 Uhr. Danach bestehen nur noch Fahrtmöglichkeiten von den jeweiligen Endpunkten bis zum nächstgelegenen Betriebshof.

Die Weihnachtfeiertage

An den beiden Weihnachtsfeiertagen, Sonntag, 25. Dezember und Montag, 26. Dezember, verkehren alle Stadtbahn- und Buslinien der üstra nach dem regulären Sonntagsfahrplan. In der Nacht von Sonntag, 25. Dezember, auf Montag, 26. Dezember, wird ein NachtSternverkehr, wie in den Nächten von Sonnabend auf Sonntag, angeboten. In der Nacht auf Dienstag, 27. Dezember, gibt es keinen NachtSternverkehr. An Silvester und Neujahr

An Silvester, Sonnabend, 31. Dezember 2022, fahren alle üstra Linien nach dem regulären Sonnabendfahrplan. In der Nacht zu Neujahr, Sonntag, 01. Januar 2023, wird ein NachtSternverkehr angeboten. Die Linie 11 fährt allerdings nur bis zirka 1 Uhr. Danach bedient die Linie 4 in Fahrtrichtung „Garbsen“ ersatzweise die Haltestelle „Hannover Congress Centrum“ und sorgt für eine Verbindung in Richtung Innenstadt.

Im Busbereich wird es in der Silvesternacht einen NachtSternverkehr mit doppelter Frequenz geben. Das bedeutet, dass die Buslinien zwischen etwa 0.30 Uhr und 4.30 Uhr in einem Halbstundentakt fahren, der an den Stadtbahnverkehr angepasst ist. Auf der Linie 390 (zwischen „Sehnde/Schulzentrum“ und „Gleidingen/Orpheusweg“) und auf der sprintH Linie 800 (zwischen „Mehrum“ und „Anderten“), wird der Nachtverkehr anstatt durch Linientaxis durch Linienbusse bedient, sodass mehr Fahrgäste befördert werden können.

Am Neujahrstag, Sonntag, 01. Januar 2023, gilt auf den Bus- und Stadtbahnlinien der üstra der reguläre Sonntagsfahrplan. In der Nacht auf Montag, 02. Januar, wird kein NachtSternverkehr angeboten.

regiobus Fahrplan an den Feiertagen: So fahren die Busse an Weihnachten und Silvester

Die regiobus Linien verkehren an Heiligabend, Sonnabend, 24. Dezember, tagsüber nach dem Sonnabendfahrplan, allerdings in gekürzter Form. Die letzten Fahrten vieler regiobus Linien finden um zirka 18 Uhr statt. Ausgenommen davon sind die sprintH Linien 300, 400, 500, 600, 700 und 900 sowie die neue Linie 170, die nach dem Sonnabendfahrplan regulär bis in die späten Abendstunden fahren. In der Nacht zum 25. Dezember fahren weder Nachtliner noch Bedarfsverkehre.

An den Feiertagen, Sonntag, 25. Dezember, und Montag, 26. Dezember, sind alle regiobus Linien tagsüber nach dem Sonntagsfahrplan im Einsatz. Fahrten der Nachtliner und Ruftaxen finden in der Nacht von Sonntag auf Montag (25./26. Dezember) wie gewohnt statt. In der Nacht auf Dienstag, 27. Dezember, gibt es keinen NachtSternverkehr.

An Silvester, Sonnabend, 31. Dezember, fahren alle regiobus Linien tagsüber nach dem Sonnabendfahrplan. In der Silvesternacht sind alle Nachtliner unterwegs und bieten mit angepassten Abfahrtzeiten direkten Anschluss an den NachtSternverkehr der üstra.

Am Neujahrstag, Sonntag, 01. Januar 2023, fährt regiobus nach dem Sonntagsfahrplan. In der Nacht zum 02. Januar 2023 finden keine Fahrten der Nachtliner und Bedarfsverkehre statt.

So fährt sprinti an den Festtagen

Beim On-Demand-Service sprinti, der bislang in den drei Kommunen Springe, Sehnde mit Ahlten und der Wedemark buchbar ist, werden die Fahrten an Heiligabend, 24. Dezember, ab 18 Uhr eingestellt und der Abend- und Nachtverkehr entfällt.

Am 1. Weihnachtstag, 25. Dezember, ist sprinti zum regulären Sonntagsangebot buchbar. Zusätzlich findet der Nachtverkehr statt, sodass der Anschluss an die Nachtverkehre an den Bahnhöfen bis etwa 4 Uhr gegeben ist. Am 2. Weihnachtstag, 26. Dezember, ist sprinti wie an Sonntagen bis zirka 1 Uhr buchbar.

An Silvester, Sonnabend, 31. Dezember, bedient sprinti zu den Servicezeiten wie an Sonnabenden, einschließlich des Nachtverkehrs bis etwa 4 Uhr.

Am Neujahrstag steht sprinti den Fahrgästen wie an Sonntagen zur Verfügung und bedient bis etwa 1 Uhr.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.