B 6 / B 443: Kampfmittelsondierungsarbeiten im nordöstlichen Teil

B 6 / B 443: Kampfmittelsondierungsarbeiten im nordöstlichen Teil
Kampfmittelsondierung wird fortgesetrzt - Foto: JPH

Die Erneuerung der Fahrbahnen der Verbindungsrampen des Kreuzes B 6 / B 443 bei Laatzen wird im nordöstlichen Bereich in den kommenden Wochen fortgeführt. Vorab erfolgen umfangreiche Kampfmittelsondierungsmaßnahmen.

Vom 16. bis zum 31. Januar wird aufgrund von Kampfmittelsondierungsarbeiten und einer Fahrbahnerneuerung die Tangente von der B 443 von der A 7 kommend zur B 6 in Richtung Hannover gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist die Abfahrt zur B 443 von der B 6 aus Hildesheim kommend in Richtung Pattensen.

Verkehrsteilnehmer von der B 443 von der A 7 kommend mit dem Fahrtziel Hannover fahren über die ausgeschilderte Umleitung U 1. Verkehrsteilnehmer aus Hildesheim kommend, die auf die B 443 Richtung Pattensen fahren möchten, werden über die Messe über die U 2 geführt. Die gesamten Sondierungsarbeiten erstrecken sich auch auf den Randbereich der B 443. Hier wird eine mobile Ampel den Verkehr auf der B 443 regeln und einspurig am Baubereich vorbeiführen. Die Baulänge beträgt rund 600 Meter. Ab dem 7. Februar schließen sich die Arbeiten im nordwestlichen Quadranten an. Diese starten dann ebenso mit Kampfmittelsondierungsarbeiten.

Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen, die entsprechenden Umleitungsstrecken sind ausgeschildert, längere Fahrzeiten sind einzuplanen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.