Corona-Hilfen für die Tafel Sehnde: Dr. Flachsbarth erfreut über Solidarität

9. September 2020 @

In der Corona-Pandemie standen auch die rund 940 Tafeln in Deutschland vor großen Problemen und Umstellungen. Neben ihrem sozialpolitischen Engagement leisten diese Einrichtungen auch einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung. Deshalb unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sie im Wege der Projektförderung aktuell mit 2,4 Millionen Euro – so viel wie kein anderes Ressorts.

Dr. Maria Flachsbarth dankt den Tafelmitarbeitern in Sehnde – Foto: Büro Flachsbarth

Die hiesige Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth ist darüber hoch erfreut: „Durch die Arbeit in den Tafeln kann vielen Bedürftigen geholfen werden. Mit Hilfe der Unterstützung aus dem BMEL kann dort in der nächsten Zeit noch mehr Wert auf frische und gesunde Lebensmittel gelegt werden.“

Mehr Bedürftige betreut

Corona-bedingt sehen sich die Tafeln deutschlandweit zu einer Änderung ihrer Abläufe gezwungen. Das stellt die Helferinnen und Helfer vor Mehraufwand und erhebliche organisatorische Aufgaben: Teilweise ist der Betrieb nur eingeschränkt möglich, gleichzeitig sind mehr Bürgerinnen und Bürger denn je aufgrund von Kurzarbeit oder Verlust ihrer Arbeitsstelle auf eine Versorgung durch die Tafeln angewiesen. Mit der Unterstützung aus dem Bundesministerium können nun standortspezifische Programme gefördert und eine Rückkehr zum Normalbetrieb ermöglicht werden.

Lieferservice und mehr Spenden

„Die Sehnder Tafel hat mit der Erweiterung ihres Angebots um einen Liefer-Service bereits früh reagiert, damit auch ältere Bürgerinnen und Bürger versorgt werden können, die das Haus in den letzten Monaten nicht verlassen konnten. Mein besonderer Dank gilt Familie Grethe und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die den Betrieb der Sehnder Tafel allen Widrigkeiten zum Trotz am Laufen hielten. Es freut mich zudem außerordentlich zu sehen, wie groß die Solidarität im Umkreis ist – viele Spenden aus den umliegenden landwirtschaftlichen Betrieben haben die Sehnder Tafel in den vergangenen Monaten erreicht“, kommentiert die Parlamentarische Staatssekretärin.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.